Testberichte

Еще печеньку?

mehr...
Sony Ericsson T250i

mehr...
Einzeltest: BIC Phone

mehr...
Einzeltest: Vodafone 125

mehr...
Einzeltest: Vodafone 228

mehr...
Einzeltest: Vodafone 225

mehr...
Einzeltest: Vodafone 231

mehr...
Einzeltest: Smarte Sache (Smartphone)

mehr...
Einzeltest: Vodafone Smart 2

mehr...
Einzeltest: Nokia X2 - slate (T-Mobile) - Prepaid

mehr...

Verbrauchertipps

Veröffentlicht am 9.12.2015, von der guenstiger.de - Redaktion.

PrePaid-Handys: Verbrauchertipps

Volle Kostenkontrolle, keine Grundgebühr: PrePaid-Handys

PrePaid-HandyObwohl viele Menschen ein Handy oder Smartphone besitzen, liegt der Nutzung nicht immer ein Handyvertrag zugrunde. Viele Menschen nutzen seit Jahrzehnten PrePaid-Karten mit einem aufladbaren Guthaben. Anstatt monatliche Kosten für einen Vertrag zu berücksichtigen, können Sie mit einem PrePaid-Handy Ihren Kosten in jeder Hinsicht kontrollieren. Beim Kauf eines Smartphones samt SIM-Karte entrichten Sie den Preis für das Telefon sowie manchmal eine Einrichtungsgebühr. Im Gegenzug sind PrePaid-Angebote oft bereits mit einem Startguthaben ausgestattet, so dass Sie nach der Aktivierung Ihrer SIM sofort lostelefonieren können. PrePaid im 21. Jahrhundert lässt sich nicht mehr mit früheren Guthaben-Modellen der Mobilfunkanbieter vergleichen. Der Leistungsumfang hat zugenommen und die Auswahl an Handys und Smartphones ist deutlich attraktiver geworden.

Nicht nur Handy, sondern Smartphone

Das Angebot von PrePaid-Paketen inklusive SIM-Karte, Startguthaben und Telefon hat auch moderne Smartphones erreicht. Sie erhalten also ebenso leistungsstarke und edle Handys wie Vertragsinhaber – wenn Sie bereit sind, einen höheren Preis zu zahlen. Günstige PrePaid-Handys kosten inklusive Tarif rund 50 Euro. Dass Sie in diesem Bereich keine High-End-Geräte erwarten können, ist verständlich. Dafür erhalten Sie modische Smartphones, deren Hardware für die meisten gängigen Anwendungen ausreicht. Das macht die günstigen PrePaid-Modelle zum perfekten Begleiter für Kinder und Jugendliche, denen Sie ein Handy geben möchten. Wünschen Sie sich mehr Leistung, können Sie natürlich auch hochwertigere Geräte als PrePaid-Handy kaufen. Die Paketpreise liegen dann zumeist über 200 Euro.

Flatrates auf dem PrePaid-Handy – geht das?

Das Prinzip eines PrePaid-Tarifs beruht auf dem Aufladen der SIM-Karte mit Guthaben. Es warten keine monatlichen Kosten und keine Grundgebühr. Sie verbrauchen allmählich Ihr Guthaben und laden es dann wieder auf. PrePaid-Handys mit einer Flatrate erfordern jedoch eine leicht veränderte Vorgehensweise. Anstatt Ihr Guthaben lediglich aufzuladen, können Sie monatlich Telefon- oder Surf-Flatrates zu günstigen Konditionen buchen. Nach einem Monat entfällt die Option wieder. Bei Bedarf können Sie die Flatrates aber beliebig oft neu buchen.

Was nach Ende der Laufzeit mit dem Handy geschieht

Während der Laufzeit von üblicherweise 24 Monaten ist das PrePaid-Handy mit einem SIM-Lock versehen. Das bedeutet, dass Ihr Handy oder Smartphone mit keiner anderen SIM-Karte funktioniert. Nähert sich die Laufzeit dem Ende, können Sie den Tarif kündigen oder verlängern. Im Anschluss erhalten Sie einen Code, mit dem Sie das Telefon entsperren können. Nun steht es Ihnen ganz normal zur Verfügung und Sie können jede beliebige SIM-Karte einlegen.

Wissenswertes für den Kauf eines PrePaid-Handys

• Vergleichen Sie die PrePaid-Pakete verschiedener Mobilfunkanbieter
• Günstige Angebote eignen sich vor allem für Kinder und Wenigtelefonierer
• Viele PrePaid-Angebote beinhalten bereits ein Startguthaben von rund 10 Euro
• PrePaid-Handys sind mit einem SIM-Lock für andere Karten gesperrt
• Auch ganz ohne Vertragsbindung können Sie Telefon- und Internet-Flatrates buchen

News aus der Redaktion
  • 27.06.2016
    Samsung Galaxy J3 (2016) Duos 20 Prozent günstiger

    24.06.2016
    Siemens TE617503DE Kaffeevollautomat um 21 Prozent reduziert
  • 24.06.2016
    Garmin Vivosmart HR: gefragtester Fitness-Tracker auf guenstiger.de

    24.06.2016
    Neues ZenPad 10 von Asus kommt ab 199 Euro
  • 23.06.2016
    Digitalkamera-Schnäppchen unter 100 Euro

    23.06.2016
    Apple iPad Air 32GB Wi-Fi + Cellular fällt um 20 Prozent im Preis
  • 23.06.2016
    Amazon präsentiert neuen Kindle für 70 Euro

    22.06.2016
    Moto-Smartphones im Preisverfall
  • 22.06.2016
    Allview P6 Energy Lite für 129 Euro

    22.06.2016
    Microsoft Xbox One + FIFA 16 sinkt um 17 Prozent
  • 21.06.2016
    Kennt ihr schon den Smart Boy?

    21.06.2016
    Honor 5C kommt ab 200 Euro
  • 21.06.2016
    Jawbone UP3 um 31 Prozent reduziert

    20.06.2016
    Navigationsgeräte im Preissturz
  • 20.06.2016
    LG Electronics 49LF6309 fällt um 27 Prozent im Preis

    20.06.2016
    Archos bringt EM-Bundle
  • 17.06.2016
    Sennheiser Momentum In-Ear: Klarer Sound trifft auf kompaktes Design

    17.06.2016
    LG bringt neue Smartphones seiner X-Serie nach Deutschland
  • 17.06.2016
    Sony Xperia Z3 Tablet Compact 16GB kostet 31 Prozent weniger

    16.06.2016
    Jura E60: Kaffeevollautomat um 19 Prozent reduziert
  • 16.06.2016
    Samsung startet Cashback-Aktion für seine A-Serie

    16.06.2016
    OnePlus 3: Flaggschiff-Killer kommt ohne Einladung und für 399 Euro
  • 15.06.2016
    Playstation VR kommt im Oktober