Immer alle Trends im Blick
guenstiger.de-Newsletter.
guenstiger.de-App für iOS und Android.
Zeigt 1-20 von 1738 Ergebnissen
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 157,46 *
52 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 39,99 *
50 Angebote
 (1)
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 399,00 *
15 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 249,95 *
79 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Motorradhelm ...
ab 206,00 *
101 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Motorradhelm ...
ab 139,90 *
52 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 399,95 *
2 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Motorradhelm ...
ab 414,95 *
88 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 179,90 *
29 Angebote
Jetzt bewerten
Integralhelm - Farbe: Schwarz, Weiß - E ...
ab 399,00 *
4 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Bekleidungseigenschaften: ...
ab 49,99 *
16 Angebote
Jetzt bewerten
1 Testbericht
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 359,95 *
7 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Farbe: Schwarz - ...
ab 279,90 *
184 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 289,90 *
12 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 369,95 *
2 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 237,60 *
1 Angebot
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 397,95 *
61 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 159,92 *
10 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 171,57 *
13 Angebote
Jetzt bewerten
Motorradhelm - Prüfkennziffer: ECE 22 ...
ab 263,97 *
1 Angebot
Jetzt bewerten

Beliebte Produkte aus dieser Kategorie
  • Motorradhelm, Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften:
    ab 157,46 €*
  • Motorradhelm, Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Herau
     (1)
    ab 39,99 €*
  • Motorradhelm, Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften:
    ab 249,95 €*
  • Motorradhelm, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Herausnehmbares
    ab 206,00 €*
  • Motorradhelm, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Polster
    ab 139,90 €*
  • Motorradhelm, Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften:
    ab 399,95 €*
  • Motorradhelm, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Herausnehmbares
    ab 414,95 €*
  • Integralhelm, Farbe: Schwarz, Weiß, Erhältlich in den Größen: XS, S, M, L,
    ab 399,00 €*
  • Motorradhelm, Bekleidungseigenschaften: Entnehmbares Innenfutter,
    1 Testbericht
    ab 49,99 €*
  • Motorradhelm, Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften:
    ab 359,95 €*

Motorradhelm Top Tests

2
Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Beschlagfrei, Kratzfest, Material: Carbon, Glasfaser, Kevlar
guenstiger.de Note: 2,5
gut
4
Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Beschlagfrei, Herausnehmbares Innenmaterial, Kratzfest, Sonnenblende, Visier, Farbe: Schwarz, Weiß, Erhältlich in den Größen: XS, S, M, L, XL
guenstiger.de Note: 3,6
ausreichend
3
Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Beschlagfrei, Polster herausnehmbar, Visier, Material: Fiberglas
guenstiger.de Note: 2,6
befriedigend
1
Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Belüftung, Beschlagfrei, Herausnehmbares Innenmaterial, Kratzfest, Polster herausnehmbar, Richtungsstabil, Visier, Material: Thermoplastik- Innenmaterial waschbar
guenstiger.de Note: 2,1
gut
7
Bekleidungseigenschaften: Entnehmbares Innenfutter, Weitenverstellbar, Winddicht, Außenmaterial: Acrylnitril-Butadien-Styrol
guenstiger.de Note: 3,6
ausreichend
5
Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Herausnehmbares Innenmaterial, Visier, Farbe: Schwarz, Weiß, Erhältlich in den Größen: XS, S, M, L, XL, XXL
guenstiger.de Note: 3,6
ausreichend
6
Prüfkennziffer: ECE 22/05, Motorradhelm-Eigenschaften: Herausnehmbares Innenmaterial, Kratzfest, Sonnenblende, Visier
guenstiger.de Note: 3,6
ausreichend
 
mehr Ergebnisse anzeigen

Motorradhelm Testberichte

Rocken die wirklich? Rolling Stromes (eRoller)

mehr...
Die Tests des Jahres (Motoroller)
Jedes Jahr kommen viele neue Modelle auf den Rollermarkt. In diesem Vergleichstest überprüften einige Experten die 25 interessantesten Modelle aus dem Jahr 2012. Die Modelle mussten ihr gesamtes...
mehr...
Hinterm Horizont (Motoroller Motoroller)
Möchte man mit seinem Roller in den Urlaub fahren, ist die richtige Ausstattung des Zweirads entscheidend. Dazu zählen sämtliche Staufächer und Sicherheits- bzw. Komforteinrichtungen. In diesem...
mehr...
Das Leben ist schön (Motorroller)
Ein Motorroller ist eine gute Sache. Man kommt relativ schnell fast überall hin, spart dabei im Vergleich zum Autofahren Sprit und vor allem findet man fast überall einen Parkplatz. Zwei Motorroller...
mehr...
Das Duell (Motorroller)
„Dabei sein ist alles“ ist eine wichtige Einstellung für eine große Zahl der Modelle der Scooter-Maxi-Klasse. Allerdings geht es für zwei Kandidaten um mehr. Zwei Motorroller, der Yamaha TMax 530 und...
mehr...
Der Schuh des Manitu (Sneaker für Rollerfahrer)
Zuverlässig, sicher und schick – diese Attribute lassen sich üblicherweise nicht kombinieren. Allerdings zeigt dieses Schuhwerk, dass die vermeintlichen Gegensätze doch sehr gut zusammen vorkommen....
mehr...
Der Schuh des Manitu (Halbstiefel für Rollerfahrer)
Zuverlässig, sicher und schick – diese Attribute lassen sich üblicherweise nicht kombinieren. Allerdings zeigt dieses Schuhwerk, dass die vermeintlichen Gegensätze doch sehr gut zusammen vorkommen....
mehr...
Flotte Dreier (Motorroller)
Bisher hatte der Piaggio-Konzern mit dem MP3 immer das Monopol über den Dreirad-Rollermarkt. Aber nun ist die Konkurrenz aufgewacht. Die beiden Motorroller Piaggio Quadro 350D und Piaggio MP3 Yourban...
mehr...
Großradler (Motorroller)
Langsam aber sicher setzt sich nun auch bei uns das Wissen um die konstruktiven Vorzüge der großen Räder durch. In einem Vergleichstest mussten die beiden Roller Honda SHi 300 und Yamaha Xenter 125...
mehr...
Parken verboten (Motorroller)
Ein Roller hat nur einen geringen Platzbedarf, man darf ihn aber trotzdem nicht überall abstellen. Also braucht man ein Modell, auf dem man gerne länger sitzenbleibt. Zwei Motorroller mussten in...
mehr...

Motorradhelm Verbrauchertipps

Motorradhelme günstig kaufen: Verbrauchertipps

Motorradhelme Test In Deutschland und den meisten anderen europäischen Ländern sogar auch für Fahrer von Mopeds und Mofas. Es ist nachgewiesen, dass der Helm bei einem gravierenden Verkehrsunfall maßgeblich vor schweren Kopfverletzungen schützt und die Überlebenschancen des Fahrers verbessert. Der Helm muss nach der Europanorm ECE R 22 geprüft sein.

Welche Helmarten gibt es?

Den besten Schutz bieten Integralhelme. Diese Vollvisierhelme mit fester Kinnpartie schützen bei Frontal-Kollisionen vor Gesichtsverletzungen und sind das ganze Jahr hindurch angenehm zu tragen. Der Jet-Helm / City-Helm / Policehelm ist in der Gesichtspartie offen und bietet keinen Schutz für das Gesicht und die Kinnpartie. Zum Schutz der Augen muss unbedingt eine Motorradbrille getragen werden. Vor allem bei Regen und Kälte sind sie unangenehm zu tragen. Ein Kompromiss zwischen Jet- und Integralhelm ist der Klapphelm / Systemhelm. Hier lässt sich der Kinnschutz mitsamt dem Visier nach oben klappen, was vor allem für Brillenträger angenehm ist und das Auf- und Absetzen sehr erleichtert. Zudem kann man auch trinken oder essen ohne den Helm abnehmen zu müssen. Für Gelände-Fahrer sind Enduro- oder Crosshelme empfehlenswert. Der Gesichtsschutz wird hier durch einen stabilen Kinnbügel gewährleistet. Die bei körperlicher Anstrengung wichtige Luftzufuhr wird durch die große Visieröffnung erleichtert. Eine Motorradbrille ist unerlässlich, für Fahrten im Gelände sogar auch Abrissscheiben, die beim Verschmutzen der Brille während der Fahrt abgezogen werden können, ohne anhalten zu müssen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

In jedem Fall sollte auf das Prüfzeichen nach ECE R 22.05 geachtet werden. Prüfungen nach weiteren Normen (OMK/ONS, AFNOR, BSI) schaden nicht. Des Weiteren ist die Passform das wichtigste Kriterium. Planen Sie eine mindestens 10-minütige Anprobe ein, denn erst dann zeigen sich mögliche Druckstellen und Hautunverträglichkeit des Futters. Der Helm soll eng sitzen, aber keine Druckstellen an Stirn, Schläfen oder Wangen verursachen. Beim Drehen des Helms muss sich die Kopfhaut an der Stirn mit verschieben. Auch an Ihrem Oberkopf im Bereich des Scheitels sollte die Helmpolsterung aufliegen. Das Kinn sollte umschlossen sein und zwischen Kinn und Helm mindestens ein Fingerbreit Platz sein. Wählen Sie den Helm nicht zu groß, denn die Innenpolsterung gibt bei der Nutzung noch etwas nach. Bei geschlossenem und korrekt eingestelltem Kinnriemen darf sich Ihr Helm auch mit hohem Kraftaufwand nicht nach vorn vom Kopf abziehen lassen. Ferner sollte der Kinnriemen nicht auf dem Kehlkopf aufliegen, das Kinnriemenschloss nicht am Unterkieferknochen drücken und sich der Verschluss leicht öffnen sowie schließen lassen. Das Visier sollte hart, schlagfest und kratzfest sein sowie nicht splittern. Des Weiteren sollte das Gesichtsfeld vor allem seitlich groß genug sein und sich das Visier auch mit Handschuhen leicht öffnen und schließen lassen. Jeder gute Helm verfügt über eine Rastung bei dem das Visier fast geschlossen ist, sodass zusätzlich Frischluft das Beschlagen verhindert und gleichzeitig kaum Wasser eindringen kann. Hier hilft auch eine permanente Antibeschlagbeschichtung. Vorteilhaft sind Helme, deren Visier sich mit wenigen Handgriffen wechseln lässt, sodass man bei Sonnenschein auch ein getöntes Visier herunterklappen kann. Bei geschlossenem Visier sollte der Luftaustausch immer noch ausreichend sein. Neue Modelle haben vielfach ein herausnehmbares, waschbares Innenfutter. Zudem können teilweise z.B. Wangenpolster oder Pads am Oberkopf an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Eine Schallisolierung und einen umfassenden Reparatur- und Ersatzteilservice des Herstellers erweist sich auch als nützlich. Bei einem Unfall belastet ein relativ leichter Helm (rund 1.500 Gramm) die Nackenwirbel weitaus weniger. Der Helm ist trotz der Kosten zwischen 250 bis über 500 Euro keine Investition für die Ewigkeit ist. Nach 4 bis 5 Jahren, spätestens aber nach 7 Jahren, muss der Helm ersetzt werden - auch wenn er kaum benutzt wurde. Nach dieser Zeit verliert das Dämpfungsmaterial seinen Weichmacher und die Schutzwirkung lässt nach.

News aus der Redaktion
  • 17.11.2017
    Oneplus präsentiert 5T

    17.11.2017
    Polaroid Insta-Share Printer
  • 17.11.2017
    Wassergeschützte Gaming-Tastatur von Razer

    17.11.2017
    Notebook von Acer 27 Prozent günstiger
  • 15.11.2017
    Beliebte Herrenrasierer

    15.11.2017
    49 Zoll Samsung Smart-TV 26 Prozent günstiger
  • 15.11.2017
    Mittelklasse Smartphone von Leagoo

    15.11.2017
    Telekom präsentiert seinen ersten Lautsprecher
  • 14.11.2017
    Gaming-Kopfhörer von HyperX

    14.11.2017
    Neue spiegellose Systemkamera von Panasonic
  • 14.11.2017
    2-in-1-Surftab von TrekStor 18 Prozent günstiger

    13.11.2017
    Beamer von ViewSonic
  • 13.11.2017
    Lenovo Miix 520 präsentiert

    10.11.2017
    Smartwatch von Garmin 15 Prozent günstiger
  • 10.11.2017
    Sony 1000XM2

    10.11.2017
    HTC 11+ und U11 Life
  • 10.11.2017
    Medion Akoya ab dem 16. November bei Aldi Süd

    09.11.2017
    Beliebte Staubsauger für unter 180 Euro
  • 09.11.2017
    Apple iPhone 6s Plus 22 Prozent günstiger

    09.11.2017
    Gaming-Monitor von ViewSonic
  • 09.11.2017
    SurBook Mini von Chuwi

    06.11.2017
    In-Ear-Kopfhörer für unter 80 Euro
  • 06.11.2017
    LG präsentiert sein neues Flaggschiff