Beyerdynamic MMX 300 Test
Abbildung ggf. abweichend
ab 255,00
Jetzt bewerten
17 

Kopfhörer: Bauweise: Geschlossen, Übertragungsbereich von: 5 Hz, Übertragungsbereich bis: 30.000 Hz, Schalldruck: 96 dB
Mikrofon: Mikrofon-Typ: Kopfbügel-Mikrofon, Richtcharakteristik: Niere, Übertragungsbereich Mikrofon von: 30 Hz, Übertragungsbereich Mikrofon bis: 18.000 Hz
Note: 1,5
"gut"
guenstiger.de-Note
Immer alle Trends im Blick
guenstiger.de-Newsletter.
guenstiger.de-App für iOS und Android.

Testberichte zu Beyerdynamic MMX 300

 
Testurteil: "90 % gut"
Zitat: "Gutes Headset mit 4.5 von 5 Sternen im Test."
 
Testurteil: "5 von 5 Sternen"
Zitat: "Als einziger Wermutstropfen bleibt beim Luxus-Headset MMX 300 der zweifellos heftige Verkaufspreis – eine ernsthafte Alternative ist..."
 
Testurteil: "spitzenklasse (Note 1,1)"
Zitat: "+ Herausregende Klangqualität bei Kopfhörer und Mikrofon
+ Exzellente..."
 
Testurteil: "Note 1,49"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "Note 1,49"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "Note 1,49"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "Note 1,53"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "Note 1,53"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "Spielspass 10/10"
Zitat: "Das MMX 300 von Beyerdynamic bietet die (fast) optimale Kombination aus Tragekomfort, Sound-Qualität, Verarbeitung und Technik. Als dicker Bonus sind individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und die mitgelieferte Tragetasche zu nennen. Die hochwertige Verarbeitung Made in Germany, ein breites Angebot an Ersatzteilen und die fünfjährige Garantieleistung sorgen für..."
 Testsieger! 
Testurteil: "Note 1,53"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "Note 1,53"
Zitat: "+ Bester Tragekomfort
+ Sehr guter Klang
- Extrem teuer"
 
Testurteil: "5 von 6 Punkten"
Zitat: "+ Sehr guter Klang
+ Echtes Plug & Play
+ Digitaler und..."
 
Testurteil: "Platin Award"
Zitat: "- gute Verarbeitung - hochwertige, leichte Materialien - vorbildliches Handbuch - sehr gutes Klangbild - optisch komplett individualisierbar Mit dem MMX300 Manufaktur aus ihrer Gaming Reihe hat es die Firma beyerdynamic erfolgreich geschafft, sich in den PC-Gamingbereich einzugliedern. Da das Klangbild atemberaubend ist, das Mikrofon keinen Grund zum Makel erlaubt, alle Materialien sehr hochwertig und bestens verarbeitet sind, sowie die Plug & Play Freundlichkeit selbst unbedarften Nutzern ein schnelles..."
 
Testurteil: "82 von 100 Punkten"
Zitat: "+ sehr guter Sitz
+ hervorragende Verarbeitung
- basslastig"
 
Zitat: "Beyserdynamic MMX 300 geschlossen, ohrenumschleißend mit etwas zu hohem Anpressdruck, stabil verarbeitet, bester Klang mit äußerst detailreichem, ausgewogenem Klangbild, sehr gut..."
 
Testurteil: "9 von 10 Punkten"
Zitat: "Pros: + hervorragender Klang
+ dynamischer Bass
+ solide Verarbeitung
+ hoher Tragekomfort
+ ausgezeichnete Sprachqualität
+ Lieferumfang (Tasche und USB-Soundkarte)
+ edle Optik
+ Kabellänge Cons: - Gewicht
- Preis
- keine Kabelfernbedienung (Steuerelemente befinden sich auf USB
- Soundkarte) Beim beyerdynamic MMX 300 Digital Premium Gaming Headset gehen die Meinungen innerhalb der Redaktion ziemlich auseinander. 300 Euro für ein Headset sind eine gewaltige Summe, doch sobald man ein paar Spiele gezockt oder seinen Lieblingsfilm angesehen hat, sind sämtliche Trauergefühle (aufgrund der hohen Ausgabe) wie weggeblasen. Natürlich rechtfertigen auch der hohe Tragekomfort und die hervorragende Verarbeitungsqualität, bis zu einem gewissen Grad, den recht happigen Verkaufspreis. Eins steht fest: das Headset ist zwar schweineteuer, doch dafür bekommt man auch einen schweinisch guten Klang geboten ;)!"
 
Testurteil: "9.3 / 10"
Zitat: "Pros: + hervorragender Klang
+ dynamischer Bass
+ solide Verarbeitung
+ hoher Tragekomfort
+ ausgezeichnete Sprachqualität
+ Lieferumfang (Tasche und USB-Soundkarte)
+ edle Optik
+ Kabellänge Cons: - Gewicht
- Preis
- keine Kabelfernbedienung (Steuerelemente befinden sich auf USB- Soundkarte) "

Angebote unserer Partner-Shops
Versand: frei! 
In Stock
255,00*
01.07.2016
Zum Shop
Versand: frei! 
lagernd, sofort versandfertig
269,00*
01.07.2016
Zum Shop
Versand: 1,99 €
In 1-3 Tagen verfügbar
269,00*
01.07.2016
Zum Shop
Versand: 1,99 €
Auf Lager
279,00*
01.07.2016
Zum Shop
Versand: frei! 
sofort lieferbar (Auf Lager)
299,00*
01.07.2016
Zum Shop
Versand: frei! 
Sofort lieferbar!
299,00*
01.07.2016
Zum Shop






Beste Produkte
Weitere Tests: Headset
zockon.de / Ausgabe 1/2012
Urteil:92%
Zitat: "Gold-Award Pro: + Sehr gutes Klangbild
+ Gute Verarbeitung
+ Sehr geringes Gewicht
+ Schickes Design
+ Tragekomfort Kontra: - Leichte Schwächen des Mikrofons
- Software könnte optimiert werden Die Erfolgsserie des Siberia geht weiter – im Diablo Design!"
PC games Hardware / Ausgabe 2/2012
Zitat: "Dank des dynamischen Kopfbügels bietet das 258 Gramm leichte Headset hohen Tragekomfort; für große oder leicht abstehende Ohren ist die nur zwei cm tiefe Lederpolsterung aber nicht optimal. Der Klang ist gut, in Höhnen fehlen aber Details."
Play³ (Computec) / Ausgabe 4/2013
Urteil:Sehr gut
Zitat: "Die Bedienung mittels Tasten an den Hörmuscheln funktioniert tadellos, die kleine Anschlussbox funkt störungsfrei auch durch große Räume und der Headset-Akku hält bis zu zehn Stunden. Die Soundqualität der geschlossenen Hörmuscheln ist durchweg gut, auch bei leisen Szenen."
Play³ (Computec) / Ausgabe 3/2013
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Die verbesserten Treiber bei den Headsets bringen im Vergleich zur alten Version keine dramatischen Unterschiede, dafür wurde der Kabelanschluss ans Headset besser gelöst: Alle Kabel steckt man jetzt direkt ins Headset - ohne blödes Adapterkabel. Sowohl A40 als auch A30 klingen wuchtig und räumlich."
Play³ (Computec) / Ausgabe 3/2013
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Die verbesserten Treiber bei den Headsets bringen im Vergleich zur alten Version keine dramatischen Unterschiede, dafür wurde der Kabelanschluss ans Headset besser gelöst: Alle Kabel steckt man jetzt direkt ins Headset - ohne blödes Adapterkabel. Sowohl A40 als auch A30 klingen wuchtig und räumlich. Das A30 hat nicht ganz die Power des großen Bruders, schreit aber nach dem Unterwegs-Einsatz mit MP3-Player oder PS Vita."
Play³ (Computec) / Ausgabe 9/2012
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Das A50 klingt in jeder Einstellung sehr lebendig, voluminös und vor allem räumlich - und das, obwohl es sich hier nur um einen Stereo-Kopfhörer mit zwei 40-mm-Treibern handelt."
pcwelt.de / Ausgabe 4/2016
Zitat: "Sollten Sie wirklich rund 300 bzw. 330 Euro für ein Gaming-Headset ausgeben? Nein, eigentlich nicht. Es sei denn, Sie haben das Geld gerade wirklich „übrig“ – denn es lässt sich nicht leugnen, dass das Astro A50 und das Siberia 800 von SteelSeries die Creme de la Creme der Headset-Riege bilden. Kabellos, exzellente Konstruktion, hervorragender Sound, allumfassende Qualität – in Schulnoten ausgedrückt entspricht das einer 1 mit Sternchen in jeder Kategorie. Doch das schlägt sich auch im Preis von gut 300 Euro nieder. Das A50 ist dabei die Standard-Empfehlung für jeden Gamer und sticht das Siberia 800 noch in einigen weiteren Punkten aus: geringfügig besserer Sound, ein etwas klareres Mikrofon und sehr intuitive Bedienung. Genau genommen ist letzteres sogar das „Killer-Feature“ des A50: Für ein kabelloses Headset ist das A50 unglaublich einfach in der Handhabung. Der Lautstärkeregler an der rechten, unteren Ohrmuschel ist einfach zu finden, Astros Mixamp-Technologie ist in die Seite eingebaut, verschiedenste Equalizer-Funktionen lassen sich über einen Knopfdruck auswählen und wer das Mikrofon nach oben klappt, aktiviert damit den Lautlos-Modus. Kinderleicht. Haupt-Kritikpunkt am Astro 50: Der Akku hält lediglich 8 bis 10 Stunden, bis Sie das Headset mittels Mikro-USB zum Aufladen anschließen müssen. Das mitgelieferte Ladekabel ist zudem gerade mal 15 Zentimeter lang – absurd kurz. Am besten tauscht man es direkt gegen ein altes, längeres Handyladekabel. An dieser Stelle glänzt das Siberia 800 von Steelseries : Zwar ist die Soundqualität geringfügig schlechter als beim A50, ebenso wie das Mikrofon. Dafür besitzt das Headset ein austauschbares Akku-System. Im Lieferumfang enthalten sind zwei austauschbare 20-Stunden-Akkus – einer kann also immer im Betrieb sein, während der andere in der Basis-Station auflädt. Für die Auswahl der einzelnen Funktionen nutzt das Siberia 800 keine speziellen Knöpfe. Stattdessen gibt es ein einzelnes, klickbares Rädchen – standardmäßig lässt sich darüber die Lautstärke einstellen. Sie können damit aber auch beispielsweise durch die Menüs auf dem OLED-Bildschirm der Basis-Station navigieren. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich die beiden Headsets auch im Bereich Komfort. Das A50 hat leicht längliche Ohrmuscheln a..."
SFT / Ausgabe 9/2006
Urteil:Gut (Note 1,7)
PC games / Ausgabe 9/2011
Urteil:Note 1,61
Zitat: "+ Kabellos
+ Zusatztasten
- Hoher Preis"
kopfhoerer.com / Ausgabe 10/2012
Urteil:80%
Zitat: "Guter In-Ear Kopfhörer mit 4 von 5 Sternen im Test."