Bowers & Wilkins 802 Diamond
Lautsprecherart: Standlautsprecher, Lautsprecher-Prinzip: 3-Wege
System: Nennbelastbarkeit: 50 W, Musikbelastbarkeit: 500 W, Wirkungsgrad (Empfindlichkeit): 90 dB bei 1 Watt/1 Meter, Übertragungsbereich von: 27 Hz, Übertragungsbereich bis: 33.000 Hz, Tieftonchassis: 2 x 200 mm Rohacellmembran , Mitteltonchassis: 1 x 150 mm FST Kevlargewebe , Hochtonchassis: 1 x 25 mm Diamantkalotten , Einbaufähig: Nein, Bluetooth: Nein, Anschlüsse: Stereo Audioausgang (Cinch)
Note: 1,5
"gut"
guenstiger.de-Note
Immer alle Trends im Blick
guenstiger.de-Newsletter.
guenstiger.de-App für iOS und Android.

Testberichte zu Bowers & Wilkins 802 Diamond

 
Testurteil: "5 von 5 Sternen"
Zitat: "Für die ganz leisen und die ganz lauten Töne: Die 802 Diamond ist..."
 
Testurteil: "Referenzklasse (Note 1+)"
Zitat: "+ Außergewöhnliches Design
+ Verarbeitungsqualität
+..."
 
Testurteil: "Exzellent (4 von 5 Sternen)"
Zitat: "Der Amplitudenfrequenzgang verläuft etwas wellig in einem insgesamt noch ausgewogenen Korridor. Einer einfacheren Weiche erster Ordnung wurde hier der klangliche Vorzug gegeben. Auffallend ist eine breitbandige Senke im Präsenzbereich um zwei Kilohertz. Die B&W zeigt zügiges Ausschwingen im gesamten Bereich, im Hochton sogar extrem zügig. Das Timing ist für eine Drei-Wege-Bassreflexbox durchschnittlich. Der Impedanzverlauf ist mit..."
 
Testurteil: "Sehr gut (87 von 100 Punkten)"
Zitat: "Die Neuauflage der 802 glänzt mit neu konzipierten Antrieben und niedrigsten Verzerrungen. Sie klingt nochmal zeitrichtiger und genauer als der Vorgänger. Plastizität wie..."
Weitere, fremdsprachige Tests
 
Zitat: "... driveway. But if you’re serious about [...]
..."
 
Testurteil: "gut" ⇔ Original: "4 out of 5 stars"
Zitat: "... For: + Airy, spacious midband [...]
..."
 
Testurteil: "gut" ⇔ Original: "9/10"
keine Wertung







Beste Produkte
Weitere Tests: Lautsprecher
Hifi Test / Ausgabe 2/2016
Urteil:referenzklasse (Note 1,0)
Zitat: "+ Leistungsfähige Aktiv-Elektronik
+ Erstklassige Verarbeitung
+ Erweiterbar mit dive..."
Technic3D / Ausgabe 6/2016
Zitat: "Top Award [b]Mit den beiden Aktiv-Standboxen A-500 und A-700 rundet der schwäbische Audio-Spezialist Nubert die ausgesprochen erfolgreiche, vollständig digitale nuPro-Lautsprecherserie nach oben hin ab. Auf der High End Messe Anfang Mai 2016 stießen diese beiden Boxen auf außergewöhnlich großes Besucherinteresse, wobei vor allem das Flaggschiff dieser Reihe, die nuPro A-700 nicht nur bei eingefleischten High End-Fans großen Zuspruch fand.[/b] [align=center][thumbpopup:article/pics/1904/01_nupro_gruppe.jpg,1of1][/align] Dies ist nicht wirklich verwunderlich, trifft die A-700 als echte High End-Box mit ihrer zeitlos klaren Formgebung und der aktiven, voll digitalen Auslegung doch den modernen Zeitgeist und fügt sich durch die entsprechenden Schnittstellen bestens in die heutige multimediale Landschaft ein. Nubert-typisch bleibt dabei der Preis von etwa 2500,- Euro pro Paar für diesen mit modernster Elektronik und kräftgen Class D Endstufen ausgestatteten Lautsprecher vergleichsweise moderat, wodurch das System für den High-End-Freak ausgesprochen attraktiv wirkt. Vor allem klanglich winkt mit der nuPro A-700 ein Highlight, was Nubert folgendermaßen zum Ausdruck bringt: „Als aktive Drei-Wege-Standbox ist die A-700 das Topmodell der nuPro-Serie - größer, kräftiger und noch musikalischer als alle ihre Schwestern. So verbindet die A-700 die Stärken hochwertiger traditioneller HiFi-Lautsprecher mit den Vorzügen moderner Aktivkonstruktionen, die differenzierte Akustik eines Drei-Wege-Bassreflexsystems mit den Möglichkeiten einer prozessorgestützten Digitalplattform.“ Technic3D widmete sich der nuPro A-700 nun in einem ausführlichen Test und untersuchte dabei auch die Frage, ob dieser Aktivlautsprecher die vorzügliche Nubert nuVero 60, welche kürzlich von uns mit „sehr gut“ getestet wurde, klanglich erreichen oder sogar noch zu übertreffen vermag. Die Box wird in den Ausführungen Schleiflack Weiß und Schleiflack Schwarz angeboten, jeweils mit schwarzem Metall-Standsockel und abnehmbarer schwarzer Frontabdeckung. Mit Standsockel hat die Box eine Höhe von etwa 1,15 Meter, der Korpus misst 22,5 cm in der Breite sowie 27,5 cm in der Tiefe und bringt 27,5 Kilogramm auf die Waage. [align=center][thumbpopup:article/pics/1904/02_nupro-a-700_weiss.jpg,1of2] [thumbpopup:article/pics/1904/03_We__-Schwarz-.jpg,1of2][/align][align=center][size=9]Ansichtssache: Front- und Rückseiten der nuPro A-700[/size][/align] Die Box wird ausschließlich über den Nubert-Direktversand vertrieben und mit Fernbedienung sowie komplettem Kabelset gegenwärtig zu einem Nettopreis von 1265,- Euro pro Box plus Versandkosten von 37,95 Euro angeboten. Bestellt man ein Boxenpaar, fallen insgesamt 44,00 Euro Versandkosten an. [b]Technisches Konzept und Ausstattung[/b] Die nuPro A-700 ist von den Genen her eine klassische Dreiwege- Bassreflexbox, welche jedoch vom Netzteil über die Signalverarbeitung bis zu den Verstärkerkanälen voll digital arbeitet. Zwei Bassreflexrohre strahlen zum Boden hin gegen die Grundplatte ab und vermeiden so störende Strömungsgeräusche. [align=center][thumbpopup:article/pics/1904/04_Bassrohre2__2__068.jpg,1of2] [thumbpopup:article/pics/1904/05_Bassrohre..."
hifitest.de / Ausgabe 8/2016
Urteil:5 von 5 Sternen
Zitat: "Das Beste aus zwei Welten: Nuberts nuPro A-700 vereint die klanglichen Vorzüge eines Referenzklasse-Standlautsprechers mit den praktischen Eigenschaften eines modernen, digitalen Aktiv-Monitors. Satte Verstärker-Leistung, aktive Trennung der Signalwege, digitale Eingänge für das Musikstreaming mit digita..."
HiFi Vision / Ausgabe 18/2016
Urteil:5 von 5 Sternen
Zitat: "+ Leistungsfähige Aktiv-Elektronik
+ Erstklassige Verarbeitung
+ Erweiterbar mit dive..."
Audio / Ausgabe 2/2013
Urteil:High-End-Klasse (95 Punkte)
Zitat: "+ Neutraler, unangestrengter Klang mit enormer Spielfreude und fein..."
fairaudio.de / Ausgabe 03/2013
Zitat: "Er ist ein ungemein alltagstauglicher Allrounder, der mit jeder Musikrichtung sehr gut klar kommt. Ein bisschen wie ein Steinway-Flügel, auf dem man auch alles spielen kann, während ich auf einem Vertreter von Yamaha eher Jazz und auf einem Bösendorfer oder Schimmel eher klassische Musik verorten würde. Trotz der für eine Standbox zierlichen Abmessungen gefallen die FS 407 besonders durch einen tief hinab reichenden und gut kontrollierten Bassbereich. Aber ebenso durch sehr feinaufgelöst und trotzdem seidig klingende Höhen und durch eine messerscharfe Dynamik."
HiFi Vision / Ausgabe 18/2013
Urteil:5 von 5 Sternen
Zitat: "+ Perfekte Verarbeitung
+ Tiefe Bassabstimmung
+ Hervorragende..."
Hifi Test / Ausgabe 2/2013
Urteil:Referenzklasse (Note 1)
Zitat: "+ Perfekte Verarbeitung
+ Tiefe Bassabstimmung
+ Hervorragende..."
av-magazin.de / Ausgabe 12/2012
Urteil:sehr gut - überragend
Zitat: "Pros: + Highlight Elac hat für die beiden Modelle der neuen Linie 400 bewährte Chassis-Technologien mit einigen Modifikationen versehen, selbst der hervorragende JET-Bändchen-Hochtöner konnte tatsächlich nochmals hörbar verbessert werden. Das Gesamtkonzept des ansprechend gestalteten, wohnraumfreundlichen FS 407 markiert einen klaren Fortschritt, seine klangliche Abstimmung ist ein Volltreffer. Denn die Performance des FS 407 kann man nur brisant nennen: Die gebotene Kombination von extremem Auflösungsvermögen, Agilität und Ausgewogenheit dürfte in seiner Preisklasse nicht zu toppen sein."
HiFi Vision / Ausgabe 12/2014
Urteil:5 von 5 Sternen
Zitat: "+ Perfekte Verarbeitung
+ Tiefe Bassabstimmung
+ Hervorragende..."