Preisvergleich guenstiger.de
Fotodienst Instagram von Facebook gekauft
Kurz vor seinem geplanten Börsengang übernimmt das Social Network Facebook den Fotodienst Instagram. Der Kauf für 760 Mio. Euro soll noch im laufenden Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden. Instagram solle eigenständig bestehen bleiben, jedoch erhofft sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg laut eigener Aussagen in seinem Facebook-Profil eine Intensivierung der Zusammenarbeit. Dabei sollen beide Netzwerke von der Expertise des jeweils anderen profitieren. Die Transaktion sei ein wichtiger Meilenstein in der Firmengeschichte Facebooks.

Fotos mit dem Freundeskreis austauschen
Über Instagram können mit dem Smartphone geschossene Fotos mit dem Freundes- oder Bekanntenkreis ausgetauscht werden. Die Plattform heise online weist an dieser Stelle auf die laufende Kooperation des Fotodienstes mit sozialen Diensten wie Twitter oder Tumblr hin. Zuckerberg habe jedoch zugesagt, dass die Instagram-Nutzer ihre Bilder auch in Zukunft in andere soziale Netzwerke werden senden können. Es sei sogar ein wichtiger Teil der Erfahrung, dass Instagram mit Diensten jenseits von Facebook verbunden ist, so Zuckerberg. Weiterhin sei keiner der Anwender dazu verpflichtet, auch ein Facebook-Profil anzulegen. Instagram-Gründer Kevin Systrom bestätigt die Aussagen Zuckerbergs und betont im Blog des Unternehmens, der Service der kostenlosen Instagram-Apps würden wie gewohnt bestehen bleiben. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Facebook und die Weiterentwicklung des Produktes. So sollen mitunter neue Features angegangen und implementiert werden.

Börsengang mit Potenzial
Facebook finanziert den Kauf mit einer Mischung aus Bargeld und eigenen Aktien. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung eines erfolgreichen Börsengangs, der schon bald erwartet wird. Mit Einnahmen von aktuell angepeilten fünf Milliarden Dollar, würde es der bislang größte Börsengang einer Internetfirma werden, so heise online. Mit den Anteilen, die bei Zuckerberg verbleiben, käme Facebook insgesamt auf eine Firmenbewertung von 100 Milliarden Dollar.

Zur Kategorie: Netzwerk
10.04.2012 / cb
News
22.05.2015
  •   Asus VivoWatch ab sofort erhältlich
  •   Android-Update für Sony Xperia Z
  •   Panasonic Lumix DMC-FT30: Robuste Unterwasserkamera zum Schnäppchenpreis
21.05.2015
  •   Update für Microsoft Surface Pro 3 und Pro 2
  •   Vielfalt mit dem Panasonic SD-ZB2511 Brotbackautomaten
  •   Oppo R7 offiziell vorgestellt
20.05.2015
  •   Panasonic ES-LT6N Herrenrasierer kommt in diesem Juni
  •   HTC J Butterfly Smartphone vorgestellt
  •   Samsung WF80F5E2Q4: Waschmaschine im Preisverfall
19.05.2015
  •   Samsung Galaxy S6 und S6 Edge erscheinen in Blau und Grün
  •   Panasonic bringt die Systemkamera Lumix G70 auf den Markt
  •   LG G4 Stylus präsentiert
18.05.2015
  •   Samsung Galaxy Note 2 erhält Update auf Android Lollipop
  •   Sennheiser Momentum In-Ear Kopfhörer mit puristischem Design
  •   Yotaphone 2 Smartphone ab 599 Euro
15.05.2015
  •   Toshiba 47L6463DG: LED-TV mit Smart-Funktionen
  •   Olympus OM-D E-M5 Mark II Kamera im Retro-Design
  •   Huawei MediaPad M2 kommt im Juni
13.05.2015
  •   Update für Samsung Galaxy S6 und S6 Edge
  •   LG Electronics GBB530PZCPS: neuer Kühlschrank mit puristischem Design
... weitere News