be quiet! Pure Base 500 Window Test
Abbildung ggf. abweichend
ab 71,36 *
Jetzt bewerten

Spezifikation: Formfaktor: ATX, MicroATX, Mini-ITX, Laufwerkseinschübe intern 2,5 Zoll: 5x , Laufwerkseinschübe intern 3,5 Zoll: 2x , USB 3.0-Anschlüsse: 2x , Anschlüsse: 3,5 mm-Klinkenanschluss, Kopfhörer, Mikrofon, USB 3.0, USB-A, Anzahl der Lüfter: 6, Sichtfenster
Note: 2,6
"befriedigend"
guenstiger.de-Note
Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar

Testberichte zu be quiet! Pure Base 500 Window

 
Testurteil: "Note 2,40"
Zitat: "+ Kühlung CPU und GPU/AUsstattung
- Keine..."
 
Testurteil: "Note 2,40"
Zitat: "+ Kühlung CPU und GPU
+ Ausstattung für 80 Euro
-..."

Angebote unserer Partner-Shops
BeQuiet Pure Base 500 Windows Midi-T, Q665902 BGW35
Versand: 5,95 €
Auf Lager, geliefert in 2-3 Werktagen
71,36 *
16.07.2020
BeQuiet Pure Base 500 Windows Midi-T, Q665572 BGW36
Versand: 5,95 €
Auf Lager, geliefert in 2-3 Werktagen
72,04 *
16.07.2020
BeQuiet Pure Base 500 Windows Midi-T, Q665902 BGW35
Versand: 4,99 €
Auf Lager, geliefert in 2-3 Werktagen
72,32 *
16.07.2020
BeQuiet Pure Base 500 Windows Midi-T, Q665572 BGW36
Versand: 4,99 €
Auf Lager, geliefert in 2-3 Werktagen
73,00 *
16.07.2020
be quiet! Pure Base 500 (Midi Tower) BGW34
Versand: frei! 
sofort versandbereit
73,01 *
16.07.2020
be quiet! PURE BASE 500 | WINDOW BLACK PC-Gehäuse BGW34
Versand: 3,89 €
sofort lieferbar
73,01 *
16.07.2020
be quiet! Pure Base 500 Window Schwarz Midi Tower Gaming Gehäuse, schallgedämmt BGW34
Versand: 4,86 €
Sofort lieferbar, Lieferzeit max. 1-3 Werktage
73,90 *
16.07.2020
be quiet! PURE BASE 500 Window, Tower-Gehäuse BGW34
Versand: 6,79 €
Auf Lager
73,90 *
16.07.2020
be Quiet! Pure Base 500 PC-Gehäuse aus Hartglas, Schwarz
Versand: frei! 
1-2 Tag(e)
74,60 *
16.07.2020




Beste Produkte
Weitere Tests: Gehäuse
c't / Ausgabe 15/2016
Zitat: "Das Dark Base Pro 900 überzeugt mit vielen Extras sowie sehr guter Verarbeitung - hat mit 250 Euro..."
HardwareInside / Ausgabe 1/2017
Urteil:9,5
Zitat: "Gold Award Pros:
+ Schalldämmung
+ Staubfilter
+ unhörbare Silent Wings 3 vorinstalliert (3x 140mm)
+ QI Charger
+ extrem Customizable
+ (abschaltbare) LED-Beleuchtung
+ Lüftersteuerung
+ Hartglasseitenteil
+ sehr hochwertige Materialien
+ saubere Verarbeitung
+ keinerlei Restriktionen bei der Hardwarewahl Cons:
- etwas wenig Platz hinterm Mainboardtray
- keine Netzteilabdeckung (aufgrund des modularen Designs) Wir in der Redaktion waren von dem Dark Base 900 Pro begeistert. Der Big Tower von BeQuiet liefert alles, was das PC-Builder Herz begehrt: Viel Platz für High End Hardware, ein edles und hochwertiges Aluminiumfinish, ein Echtglasseitenteil, unhörbare Werkslüfter, umfangreiche Modularität, Schalldämmung, Luftfilter, ein Lüftersteuerung, (abschaltbare) LED-Beleuchtung und als erstes Gehäuse auf dem Markt einen QI-Charger. Zwar sind uns im Test ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die uns noch gefehlt hätten, wie z.B eine Netzteilabdeckung (ist wohl dem modularen Mainboardtray zum Opfer gefallen), etwas mehr Platz hinter dem Tray sowie Rasterungen in der Lüftersteuerung, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Das neue Flaggschiff von BeQuiet gibt es derzeit für 200 Euro, ein Preis der für viele wohl den Sweetspot darstellt. Aufgrund der Features sowie der Verarbeitungsqualität und der verwendeten Materialien sehen wir diesen Preis als mehr als angemessen an. Das Dark Base 900 Pro ist ein Gehäuse, das nahezu keine Wünsche offen lässt, in Verbindung mit dem verhältnismäßig günstigen Preis ist es in seiner Kategorie alternativlos."
Hardwareluxx / Ausgabe 7/2016
Urteil:Excellent Hardware
Zitat: "+ Extrem anpassbar, für einen (großen) Midi-Tower dadurch sehr vielseitig
+ Wertiges Erscheinungsbild mit Aluminiumpanelen und Echtglasseitenteil, gute Verarbeitungsqualität auch im Inneren
+ Drei 140-mm-SilentWings 3 vorinstalliert
+ Hervorragende Lüftersteuerung und weitere Silentmaßnahmen, insgesamt als Silent-Gehäuse überzeugend
+ Viel Platz für hohe Kühler und lange Grafikkarten
+ Qi-Ladestation und mehrfarbige LED-Streifen inklusive
- Durch Silent-Auslegung nur mittelklassige Kühlleistung
- Hardwareinstallation und Gehäuseumbau zeitaufwändig, teilweise kompliziert"
PC games Hardware / Ausgabe 9/2016
Urteil:Note 1,24
Zitat: "+ Ausstattung und sehr hohe Flexibilität beim Einbau
+ Temperatur GPU und CPU
+ Lautheit der Lüfter (..."
Technic3D / Ausgabe 6/2016
Urteil:92%
Zitat: "Gold Award Mit dem Dark Base Pro 900 liefert be quiet! einen wahren Meilenstein ab. Das Gehäuse kann mit zahlreichen einzigartigen und innovativen Features aufwarten ohne die Basics zu vernachlässigen. Überzeugen kann die sehr gute Verarbeitung der hochwertigen Materialien. Besonders die Aluminiumpaneele verleihen dem Chassis in Verbindung mit dem Seitenteil aus dickem Hartglas einen edlen Auftritt. Das Gehäuse an sich ist dabei so modular und flexibel wie noch kein Gehäuse, das wir bislang unter die Lupe genommen haben. Nahezu der gesamte Innenaufbau lässt sich entfernen, umbauen, anpassen um sich so perfekt an unterschiedliche Anforderungen anzupassen. Selbst ein Umbau auf das Inverted-ATX-Format ist möglich. Kühlleistung und Lautstärke stehen dem in nichts nach und überzeugen durchweg. Besonders der Einsatz von den hochwertigen SilentWings-3-Lüftern ist vorbildlich. Features wie der praktische PWM-Hub, die RGB-LED-Beleuchtung, die praktischen Staubfilter, die Schalldämmung, das üppige I/O-Panel mit vier USB-Ports und Qi-Ladestation, das angemessene Kabelmanagement sowie die Entkopplungen heben das Gehäuse auf absolutes Topniveau. Kritik gibt es lediglich für die etwas umständliche Montage, da die Laufwerke beziehungsweise die Halterungen mit Schrauben befestigt sind und die Entnahme der Festplattenhalterung demnach einen zusätzlichen Schritt erfordert. Ähnlich geht es bei dem Einbau des Netzteils zu. Des Weiteren hätten wir uns etwas mehr Platz zwischen Seitenwand und Mainboardtray für das Kabelmanagement gewünscht. Dies ist zwar meckern auf hohem Niveau, kann aber bei der Verwendung von mehreren Grafikkarten und demnach vielen Kabelsträngen durchaus relevant sein. Alles in allem bietet be quiet! mit dem Dark Base Pro 900 eine optimale Basis für absolute High-End-Systeme von Enthusiasten an. Das Gehäuse lässt sich an nahezu alle möglichen Einsatzszenarien anpassen und beherrscht die komplette Klaviatur. Der Preis von 249 Euro ist zwar nicht gering, aber dem gebotenen Gesamtpaket durchaus angemessen. [table align="center" border="0"] [cell width="50%" bgcolor="#CFCFCF"][align=center][b]+[/b][/align] [cell bgcolor="#CFCFCF"][align=center][b]-[/b][/align] [newline] [cell]Elegantes Design [cell]Teilweise umständliche Montage [newline] [cell]Sehr gute Verarbeitung [cell]Platz zwischen Tray und Seitenwand könnte größer sein [newline] [cell]Voluminöser, extrem (!) modularer Innenraum [cell] [newline] [cell]Platzangebot für hohe Prozessorkühler und lange Grafikkarten [cell] [newline] [cell]Hohe Kühlleistung und viele Kühloptionen bei absolut geringer Geräuschkulisse [cell] [newline] [cell]SilentWings-3-Lüfter vorinstalliert [cell] [newline] [cell]Viele Datenträger nutzubar [cell] [newline] [cell]5,25-Zöller und Erweiterungskarten "tool-less" [cell] [newline] [cell]Intelligente Lüftersteuerung [cell] [newline] [cell]Üppiges I/O-Panel mit vier USB-Ports und Qi-Ladestation [cell] [newline] [cell]Gutes Kabelmanagement [cell] [newline] [cell]Zwei RGB-LED-Leisten im Lieferumfang [cell] [newline] [cell]Schalldämmung und Entkopplungen durchweg mit an Bord [cell] [newline] [cell]Zahlreiche Staubfilter [cell] [/table] [table align="center"] [cell wi..."
Hardwareluxx / Ausgabe 2/2016
Urteil:Excellent Hardware
Zitat: " + Mini-Tower mit guten Kühloptionen, Platz für zwei Dual-Radiatoren
+ Montagelösungen für Pumpe und Ausgleichsbehälter
+ Silent-Maßnahmen
+ Zumindest für mittelhohe Towerkühler geeignet
+ Staubfilter vor Lufteinlässen, solides Kabelmanagement
- Lüftersteuerung wurde gestrichen
- Keine externen Laufwerksplätze, Frontstaubfilter nicht leicht zugänglich"
Technic3D / Ausgabe 3/2016
Urteil:89%
Zitat: "Silber Award Pro: + Dezente Optik
+ Tadellose Verarbeitung
+ Voluminöser, flexibler Innenraum
+ Platz für Tower-Kühler und vollwertige ATX-Netzteile
+ Custom-Wasserkühlung mit zwei Dual-Radiatoren möglich
+ Gutes Kabelmanagement
+ Schalldämmung
+ Staubfilter
+ Praktisches 3-Pin-Y-Kabel im Lieferumfang Contra: - Lüfter ungeregelt hörbar
- Keine werkzeuglose Datenträgermontage
- Frontfilter nur umständlich erreichbar Mit dem Define Nano S hat Fractal Design die Define-Baureihe komplettiert und bietet nun für jeglichen Formfaktor ein entsprechendes Produkt an. Das Nano S reiht sich dabei angemessen in das Produktportfolio ein und kann über weite Strecken überzeugen. Das angenehm dezente Design, welches dank der ModuVent-Abdeckung im Deckel trotz Lüfterplätzen im Deckel werksseitig harmonisch wirkt, weiß zu gefallen und sorgt in Verbindung mit der guten Verarbeitung für eine durchdachte Basis auf der aufgebaut werden kann. Der Innenraum ist dabei flexibel und großzügig dimensioniert und kann neben Tower-Kühlern auch ein vollwertiges ATX-Netzteil sowie eine Custom-Wasserkühlung mit zwei Radiatoren aufnehmen. Vor allem die Montagevorrichtungen für den Ausgleichsbehälter und den Deckel sind hier positiv hervorzuheben. Der Käufer kann frei entscheiden ob er auf dem Gehäuseboden eine weitere Festplatte befestigen möchte oder eine Wasserkühlung vorzieht. Stimmig abgerundet wird das Fractal Design Define Nano S von Staubfiltern, der Schalldämmung, dem praktisches Y-Kabel sowie dem guten Kabelmanagement. Nachholbedarf sehen wir bei der Lautstärke. Im Werkzustand ist die Lautstärke zwar nicht wirklich störend, aber auch nicht flüsterleise. Mit Hilfe einer integrierten Lüftersteuerung hätte man problemlos für einen sehr leisen Betrieb sorgen können und auch in dieser Disziplin eine Bestnote erreicht. Des Weiteren wären eine werkzeuglose Montage der..."
HardwareInside / Ausgabe 10/2016
Urteil:9,3
Zitat: "Gold und Preis/Leistungsaward Pros:
+ Mini-Tower mit viel Kühlmöglichkeiten
+ Montagplatz für Pumpe und Ausgleichsbehälter
+ Gedämmt
+ Bis zu 160mm hohe CPU Kühler möglich
+ Staubfilter
+ Gutes Kabelmanagement möglich
+ Verarbeitung Cons:
- Wenig Platz zwischen Grafikkarte und Netzteil Das Fractal Design Define Nano S gibt es derzeit für 56,00 € im Handel zu kaufen. Dafür bekommt man ein kompaktes Gehäuse für seine Mini-Hardware. Zwar ist das Gehäuse in Anbetracht der verbauten Hardware recht groß, doch es bietet die Möglichkeit eine größere Wasserkühlung zu verbauen. Und durch die Dämmung dürften sich auch Silentf-Fans über ein leises System freuen. Das Design ist schlicht und zeitlos und die verwendeten Materialien sind hochwertig verarbeitet. Am gesamten Gehäuse fanden wir scharfe Kanten weder an den Plastik- noch an den Stahlteilen. Wir vergeben 9,3 von 10 Punkten und somit unseren Gold Award. Und weil der Preis auch noch stimmt gesellt sich unser Preis/Leistungs Award dazu."
Technic3D / Ausgabe 8/2013
Urteil:87,2%
Zitat: "Pros:
+ Design
+ Innovativer Innenraum
+ Kühlleistung
+ Werkzeuglose Befestigungssysteme
+ Hot-Swap-System
+ Platz für ausgewachsene Wasserkühlung
+ Kabelmanagementsystem
+ Verarbeitung Cons:
- Laute Lüfter
- Keine Lüftersteuerung
- Nur zwei 3,5
- Zoll
- Laufwerke verbaubar
- Deckel und Netzteil besitzen keinen Staubfilter Kommen wir nun zur abschließenden Bewertung des Corsair Carbide Series 540 Air. Das Carbide Series 540 Air ist zweifellos das innovativste Gehäuse, das in letzter Zeit den Weg zu uns gefunden hat. Ein vergleichbares Exemplar ist in unserer Review-Datenbank schlicht nicht zu finden. Infolgedessen werden wir auch nicht versuchen das Gehäuse mit bereits getesteten Gehäusen zu vergleichen. Das Exterieur des Carbide Series 540 Air ist dezent gestaltet. Es ist allerdings Geschmackssache ob man sich für ein Gehäuse in Würfelform begeistern kann. Der Innenraum samt Zwei-Kammer-System konnte grundsätzlich überzeugen. Die rechte Kammer hätte unserer Meinung nach allerdings noch besser genutzt worden können. Besonders im Hinblick auf die Tatsache, dass insgesamt nur zwei 3,5-Zoll-Laufwerke verbaut werden können. Dies hätte an den großzügigen Platzverhältnissen im Innenraum kaum etwas geändert. Die hohe Kühlleistung in Verbindung mit der Möglichkeit eine Wasserkühlung mit zwei Radiatoren zu verbauen hat auf jeden Fall für Pluspunkte gesorgt. Der Werkzeuglose Käfig für vier 2,5-Zoll-Laufwerke in der rechten Kammer sowie das Hot-Swap-System sind ebenfalls positiv aufgefallen. Neben dem 2,5-Zoll-Käfig besitzen die meisten Komponenten und Teile des Gehäuses Werkzeuglose Befestigungsmechanismen. Ein großer Vorteil des Carbide Series 540 Air ist zweifelsohne das Kabelmanagementsystem. Ganze 11,5 cm Platz stellt die rechte Kammer des Gehäuses zur Verfügung. Hier sind dem Anwender keinerlei Grenzen gesetzt worden und man kann sich voll und ganz austoben. Man könnte abgesehen von den Kabeln auch Schläuche einer Wasserkühlung in die rechte Kammer verlegen und dort Pumpe und Ausgleichsbehälter unsichtbar verstauen. Die Verarbeitung des gesamten Chassis ist dabei auf einem durchgehend hohen Niveau. Weniger gut gefallen hat uns die Lautstärke der mitgelieferten Lüfter. Eine Lüftersteuerung hätte hier Abhilfe schaffen können, doch diese wurde nicht integriert. Es ist empfehlenswert diese nachzurüsten oder gar ganz auf andere Lüfter zu setzen. Negativ bewerten müssen wir auch die Tatsache,..."
c't / Ausgabe 22/2013
Zitat: "Das Carbide Air 540 eignet sich vor allem für leistungsfähige Rechner mit mehreren Vergleich zu üblichen Midi-Tower-Gehäusen verschwendet es jedoch Platz: Bei ähnlicher Höhe und Tiefe ist das Carbide Air 540 deutlich ..."