Fujifilm X-H1
Fujifilm X-H1
Digitale Kamera: Nur Gehäuse, Effektive Pixel: 24,30 MegaPixel, Auflösung horizontal: 6.000 Pixel, Auflösung vertikal: 4.000 Pixel
Bild: Sensor: 23,5 mm x 15,6 mm (APS-C) X-Trans CMOS III , Sensorreinigungssystem, Bildformate: JPEG, RAW, Serienbildgeschwindigkeit: 14 B/s
Anzeige: Displaygröße: 3" , Displayauflösung: 1.040.000 Pixel, Displaytyp: LCD, Sucher: Live-View, elektronischer Sucher (Viewfinder), Elektronischer Sucher: 0,50" , Sucher Auflösung: 3.690.000 Pixel
Note: 2,1
"gut"
guenstiger.de-Note
Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar

Testberichte zu Fujifilm X-H1

 
Testurteil: "66,5 Punkte"
keine Wertung
 
Testurteil: "50,5 Punkte"
Zitat: "Eine bessere Bildqualität als bei der XT-2 darf man von der X-H1 aufgrund der unveränderten Sensortechnik nicht erwarten - eine höherere Trefferquote dank des effektiven Bildstabilisators aber schon. Mit RAW erhält der Fotograf bei höheren ISO- Empfindlichleiten Bilder mit einer natürlicheren Abstimmung und besserer Zeichnung. Zu starkes Entrauschen und..."
 
Testurteil: "66,5 Punkte"
keine Wertung
 
Testurteil: "79 Punkte"
Zitat: "Mit Ihrem äußerst robusten Magnesiumgehäuse eigent sich die X-H1 auch für professionelle Einsätze. Eine noch bessere Bildqualität als beid er X-T2 darf man aufgrund der unveränderten Sensortechnik nicht erwarten, eine höhere Trefferquote dank des im Gehäuse integrierten, sehr effektiven Bildstabilisators aber schon. Mit RAW enthält der Fotograf bei höheren ISO-Empfindlichkeiten Bilder mit einer natürlicheren Abstimmung und bessere Zeichnung. Zu starkes..."
 
Zitat: "Mit ihrem robusten Magnesiumgehäuse, dem Bildstabilisator und dem Statusdisplay zeigt sich die X-H1 sehr gut ausgestattet und signalisiert ihre Eignung auch für professionelle Einsätze. Dank griffigerem Body lässt sich die Kamera auch mit schweren Objektiven hervorragend handhaben. Aber sie ist nicht so kompakt und leicht wie die anderen X-Kameras. Die Bildqualität liegt generell auf dem Niveau der Pro2/T2-schließlich ist das..."
 
Testurteil: "Hervorragend"
Zitat: "Alles im allem Erwartungen..."
 
Zitat: "Die X-H1 kommt in einem ergonomischen Gehäuse. Geschwindigkeit, Bildstabilisierung, hochauflösender Sucher und 4k-Video sprechen Berufsfotografen an. In puncto Bildqualität ist die X-H1 einer Profi-MFT-Kamera überlegen und..."
 
Testurteil: "66,5 Punkte"
Zitat: "Mit ihrem äußerst robusten Magnesiumgehäuse im neuen Design siganlisiert die X-H1 ihre Eignung auch für professionelle Einsätze. Die Kamera lässt sich mit lichtstarken und damit etwas schwereren Objektiven-dazu gehört auch das Set-Objektiv XF 2.8/16-55 R LM WR- hervorragend handhaben. Der optimale Handgriff VPB-XH1 mit zwei Zusatzakkus schafft jene Energiereserven, die man mit nur einem Akku NP-W126S in der Kamera vermisst, vergrößert die X-H1 aber fast auf die Demensionen einer Profi-SLR. Einen dicken Pluspunkt verbucht die X-H1 mit dem im Gehäuse integrierten, sehr effektiven Bildstabilisator. Zudem hat der Hersteller das Bedienkonzept weiter verfeinert - etwa duch das Schulterdisplay und die Touchfunktionalität des Monitors. Eine noch bessere Bildqualität als bei der X-T2 darf man..."
 
Testurteil: "94%"
Zitat: "+ Allrounder-Kamera: super Laborergebnisse in allen drei Testkriterien
+ Der 5-Achsen-Bildstabilisator unterstüzt die hervorragende Abbildleistung des X-Trans-III-CMOS-Sensors
- Ohne den optionalen Batteriegriff ist die Akkuleistung alles..."
 
Testurteil: "Exzellent"
Zitat: "+ Exzellente Ergebnisse, professionelle Handhabung, hohe Geschwindigkeit sowie vielseitige Möglichkeiten zur individuellen Bildgestaltung machen die Fujifilm X-H1 zur Profi-Lösung
- Gegenüber den bisherigen X-Modellen ist die X-H1 deutlich schwerer und wuchtiger geworden. Das gefällt nicht jedem. Die..."
 
Testurteil: "Sehr gut (74 von 100 Punkten)"
Zitat: "+ Sehr gutes Display
+ Hohe Schärfe, guter 200-Mbit/s-Codec
+ F-Log-Flachgamma-Aufzeichnung
- Hoher Batterieverbrauch/ Fuß..."
 
Testurteil: "Hervorragend"
Zitat: "Alles in allem beweist Fujifilm einmal mehr, dass man als Kamera- und Objektivhersteller ganz vorn dabei ist. Die X-H1 wird noch mehr Fotografen anregen, über einen Wechsel in das X-System..."





Beste Produkte
Weitere Tests: Systemkameras
DigitalPhoto / Ausgabe 06/2020
Urteil:93,30%
Zitat: "+ Sehr gute Bildqualität, insb. bei viel Licht
+ Integrierter Bildstabilisator
+ Starkes AF-System inkl. Gesichtserkennung
+ Rasantes Serienbild: 15,3 B/s
+ 4K-Video und Zeitlupenfunktion in Full HD
+ Wetterfestes Gehäuse
- Mit 1798 Euro kein..."
d-pixx / Ausgabe 2/2020
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Alles in allem ist die OM-D E-M1 Mark III eine Top-Kamera – nicht nur im System der mFT-Kameras. Besonders AF u..."
c't / Ausgabe 17/2020
Zitat: "Die Kameras der gehobenen Mittelklasse stehen im Wettbewerb zu den immer günstigeren Vollformatmodellen. Olympus packt daher spannende Features in seine Kameras. Die OM-D E-M1 III wendet sich an Astrofotografen. Leichte Bedienung und Sternenautofokus treffen sicher auf dankbare Abnehmer. Allerdings liefert der Sensor seine besten Ergebnisse bei gutem Licht und niedrigem ISO-Wert. Mit der X-T4 rückt Fujifilm in der gehobenen Mittelklasse auf das aktuelle technische Niveau, ohne mit Funktionen zu geizen, aber auch ohne Übertreibung. Für Profis ist die Kamera eine gute Immer-dabei-Variante, für Amate..."
d-pixx / Ausgabe 1/2014
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Die Fujifilm präsentiert sich als zukunftsweisender Klassiker, der durch vertrautes Handling zum Fotografieren motiviert und durch seine innovative Technik hervorragende Ergebnisse ..."
DigitalPhoto / Ausgabe 4/2014
Urteil:91,80%
Zitat: "+ Großer, hochauflösender Sucher mit kurzer Reaktionszeit
+ Sehr hohe Auflösung bis ISO 1600
+ Spritzwasser- und staubgeschützt sowie kälteresistent bis -10°C
+ Digitaler Schnittbildindikator & Fokus Peaking
- Kein integrierte..."
FotoHits / Ausgabe 4/2014
Urteil:97,5 von 100 Punkten
Zitat: "Ihre exzellente Bildqualität teilt die Fujifilm X-T1 mit vielen ihrer X-Geschwistern, die ebenfalls auf dem X-Trans-CMOS-Sensor des Herstellers basieren. Mit ihrem hochauflösenden und extrem großen Sucher sowie weiteren gelungenen Ausstattungsmerkmalen, die die Bedienung se..."
d-pixx / Ausgabe 2/2014
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Alles in allem ist das neue Flaggschiff der X-Serie ein begehrenswertes Stück Hi-Tech -..."
digitalkamera.de / Ausgabe 3/2014
Zitat: "Pro: + Exzellenter, großer elektronischer Sucher
+ UHS-II-kompatibler Speicherbus ermöglicht schnellen Dauerlauf
+ Sehr gute bis hervorragende Bildqualität (auch mit Set-Objektiv)
+ Viele Bedienelemente lassen sich frei konfigurieren
+ Hochwertiges, abgedichtetes Gehäuse Contra: - Keine Motivprogramme/Vollautomatiken
- Fummelige Vierwegewippe
- Kein Bordblitz (aber Mini-Blitz beigelegt) Mit der X-T1 präsentiert Fujifilm eine spiegellose Systemkamera, die der Konkurrenz einiges voraushat. Etwa den formidablen elektronischen Sucher, der einen geradewegs ins Geschehen hineinzieht. Oder den extrem schnellen Datenbus, der in Verbindung mit UHS-II-Karten sehr lange Serienbildreihen nahezu ohne Geschwindigkeitseinbruch ermöglicht. Ohne Fehl und Tadel ist auch die Bildqualität der X-T1, die moderate Sensorauflösung von 16 Megapixeln schlägt sich keinesfalls negativ nieder. Dabei erweist sich das Set-Objektiv Fujinon XF 18-55 mm/2.8-4 OIS als idealer Partner für die Kamera, das deren Leistungspotential auch abrufen kann. Gewöhnungsbedürftig ist hingegen das Bedienkonzept der Kamera, das auf ein Moduswählrad verzichtet. Hinzu kommt, dass das Bedienkonzept vom verwendeten Objektivtyp (XF oder XC) abhängt und damit nicht konsistent bleibt. Auch könnte die Ergonomie des nicht gerade kleinen Kameragehäuses besser sein: Der Handgriff ist ausgesprochen schlank, die Tasten..."
Chip Test & Kauf / Ausgabe 6/2014
Urteil:1,4 (Sehr gut)
Zitat: "Die X-T1 überzeugte im Test mit einer Top-Bildqualität, hohem Tempo, tollem OLED-Sucher u..."
Macwelt / Ausgabe 8/2014
Urteil:2,3 (Gut / 5 von 6 Punkten)
Zitat: "+ Viele manuelle Einstellmöglichkeiten
+ Solides Metallgehäuse mit Spritzwasser- und Staubschutz
+ Geringes Bildrauschen
- Niedrige Ausgangsdynamik ..."