Nikon Z 7 Test
Abbildung ggf. abweichend
ab 2.449,00 *
Jetzt bewerten
14 
Digitale Kamera: Nur Gehäuse, Effektive Pixel: 45,70 MegaPixel, Auflösung horizontal: 8.256 Pixel, Auflösung vertikal: 5.504 Pixel
Bild: Bild-Sensor: 46,89 MP, Sensor: 35,9 mm x 23,9 mm CMOS , Sensorreinigungssystem, Bildformate: JPEG, RAW, Serienbildgeschwindigkeit: 9 B/s
Anzeige: Displaygröße: 3,20" , Displayauflösung: 2.100.000 Pixel, Displaytyp: LCD, Touchscreen, Display schwenkbar, Sucher: elektronischer Sucher (Viewfinder), Elektronischer Sucher: 0,50" , Sucher Auflösung: 3.690.000 Pixel
Note: 1,9
"gut"
guenstiger.de-Note
Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar

Testberichte zu Nikon Z 7

 
Testurteil: "77,5 Punkte"
keine Wertung
 
Zitat: "+ Bedienkonzepte wie bei DSLRs
- Schlechte Motiverkennung..."
 
Testurteil: "77,5 Punkte"
keine Wertung
 
Testurteil: "66,5 Punkte"
Zitat: "Hohe Auflösung, schneller Autofokus und kompaktes Gehäuse: Das sind Merkmale der spiegellosen Nikon Z7. Das System ist noch klein, aber es gibt einen Adapter für Nikon AF-Objektive. Fotografieren mit RAW lohnt sich, denn die natürlichere Abstimmung mit fein dosiertem Kontrast Schärfenhebung liefert gerade bei feinen Strukturen eine bessere Zeichnung. An die..."
 Testsieger! 
Testurteil: "Sehr gut (75 von 100 Punkten)"
Zitat: "+ Guter Bildstabilisator
+ Stringente Bedienung
- N-Log nur mit externem Recorder
-..."
 
Testurteil: "Hervorragend"
Zitat: "Alles in allem ist die Nikon Z7 die spiegellose Vollformatkamera von Nikon, auf die Freunde der Marke schon lange gewartet haben. Sie lässt sich gut handhaben, ist sehr..."
 
Testurteil: "Exzellent"
Zitat: "Die ersten Beispielfotos in Ausgabe 11/2018 von Foto Hits hatten es angedeutet: Mit der Z 7 ist dem Hersteller aus dem Stand heraus eine exzellente Lösung gelungen, die die klassischen Nikon-Vorzüge in die Welt der spiegellosen..."
 
Zitat: "Der Spiegel ist überholt. Die spiegellosen Vollformatkameras Canon EOS R, Nikon Z7 und Sony A7R III liefern eine enorme Auflösung mit hoher Brillanz jenseits von ISO 100. Mit ihren Bedienkonzepten ermöglichen sie einen professionellen Workflow und sie liegen gut in der Hand. Ihre Autofokussysteme sind mächtig und schnell...."
 
Testurteil: "Gut (Note 1,8)"
Zitat: "Bei der Bildqualität legt die Nikon Z7 die Messlatte sehr hoch und hält die Konkurrenz auf Abstand. Die Profi-Systemkamera reagiert blitzschnell und ist einfach zu bedienen. Ebenfalls top: Sucher und Display sind schön groß und zeigen ein sehr detailreiches Bild. So holt sich die Nikon Z7 Platz ein der Bestenliste. Aber sie zeigte im Test auch kleine Schwächen:..."
 
Testurteil: "77,5 Punkte"
Zitat: "Was lange währt, wird endlich gut: Nikon hat sich lange - für manchen markentreuen Fan vielelicht zu lange - zeit gelassen, um jetzt einen Villtreffer zu landen. Die Z7 ist eine Topkamera mit starker Bildqualität, integriertem Bildstabilisator und einem OLED-Sucher, der in der Summe seiner Eigenschaften derzeit Referenzstatus hat. Mit der Z7 und der für Ende November angekündigten Z6 formiert sich eibe starke Konkurrenz für Sonys A7-Serie. Gut, dass Nikon gleich vom Start weg eine geglückte integration von F-Nikkoren in das Z-System anbieten kann: Der FTZ-Bajonettadapter dürfte für Umsteiger innerhalb des Nikonlagers ein wichtiges Kaufargument sein. bei Canon hat man wohl in die gleiche Richtung gedacht, weil mit dem angekündigten EOS-R-System auch gleich vier Adapter für EF- und EF-S..."
 
Testurteil: "93,40%"
Zitat: "+ Eine Vollformat-CSC-Premiere mit Ansage! Die Bilödqualität des Z-7-Sensor ist super!
+ Integrierter 5-Achsen-Bildstabilisator
+ Rasanter und präziser Hybrid-Autofokus
+ Hervorragende Bedienung dank Fokus-Joystick, Schulterdisplay,..."
 
Zitat: "Wer auf der Suche nach einem ausgesprochen cinematischen Vollformat Look in der DSLR/DLSM Kameraklasse ist, dürfte beim externen 4K 10 Bit N-Log Signal der Nikon Z7 fündig werden: Natürliche, nuancierte Farbabstimmung, hervorragende Hauttöne und ein vergleichsweise hoher..."
 
Zitat: "Die beste Bildqualität erhalten 4K-Filmer mit der Z7 bei externer 4K-DX-Aufzeichnung, was jedoch mit einem Cropfaktor von 1,69 einhergeht. Das ist nun auch kaum weniger als der viel kritisierte 4K-Cropfaktor der Canon EOS R, der bei 1,75 liegt. In FullHD gelingen die besseren..."
 
Testurteil: "Gut (Note 1,8)"
Zitat: "Bei der Bildqualität legt die Nikon Z7 die Messlatte sehr hoch und hält die Konkurrenz auf Abstand. Die Profi-Systemkamera reagiert blitzschnell und ist einfach zu bedienen. Ebenfalls top: Sucher und Display sind schön groß und zeigen ein sehr detailreichen Bidl. So holt sich die Z7 Platz 1 der Bestenliste. Kleine Schwächen: Bei..."

Angebote unserer Partner-Shops
Nikon Z7 Gehäuse
Versand: frei! 
Vorrätig - sofort lieferbar oder zum gleichen Prei
2.449,00 *
24.09.2020
NIKON Z 7 Systemkamera 45.7 Megapixel , 8 cm Display , WLAN 724
Versand: frei! 
Online auf Lager.
2.449,24 *
24.09.2020
Nikon Z7 Gehäuse
Versand: frei! 
Sofort lieferbar.
2.479,00 *
24.09.2020




Beste Produkte
Weitere Tests: Systemkameras
DigitalPhoto / Ausgabe 06/2020
Urteil:93,30%
Zitat: "+ Sehr gute Bildqualität, insb. bei viel Licht
+ Integrierter Bildstabilisator
+ Starkes AF-System inkl. Gesichtserkennung
+ Rasantes Serienbild: 15,3 B/s
+ 4K-Video und Zeitlupenfunktion in Full HD
+ Wetterfestes Gehäuse
- Mit 1798 Euro kein..."
d-pixx / Ausgabe 2/2020
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Alles in allem ist die OM-D E-M1 Mark III eine Top-Kamera – nicht nur im System der mFT-Kameras. Besonders AF u..."
c't / Ausgabe 17/2020
Zitat: "Die Kameras der gehobenen Mittelklasse stehen im Wettbewerb zu den immer günstigeren Vollformatmodellen. Olympus packt daher spannende Features in seine Kameras. Die OM-D E-M1 III wendet sich an Astrofotografen. Leichte Bedienung und Sternenautofokus treffen sicher auf dankbare Abnehmer. Allerdings liefert der Sensor seine besten Ergebnisse bei gutem Licht und niedrigem ISO-Wert. Mit der X-T4 rückt Fujifilm in der gehobenen Mittelklasse auf das aktuelle technische Niveau, ohne mit Funktionen zu geizen, aber auch ohne Übertreibung. Für Profis ist die Kamera eine gute Immer-dabei-Variante, für Amate..."
d-pixx / Ausgabe 1/2014
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Die Fujifilm präsentiert sich als zukunftsweisender Klassiker, der durch vertrautes Handling zum Fotografieren motiviert und durch seine innovative Technik hervorragende Ergebnisse ..."
DigitalPhoto / Ausgabe 4/2014
Urteil:91,80%
Zitat: "+ Großer, hochauflösender Sucher mit kurzer Reaktionszeit
+ Sehr hohe Auflösung bis ISO 1600
+ Spritzwasser- und staubgeschützt sowie kälteresistent bis -10°C
+ Digitaler Schnittbildindikator & Fokus Peaking
- Kein integrierte..."
FotoHits / Ausgabe 4/2014
Urteil:97,5 von 100 Punkten
Zitat: "Ihre exzellente Bildqualität teilt die Fujifilm X-T1 mit vielen ihrer X-Geschwistern, die ebenfalls auf dem X-Trans-CMOS-Sensor des Herstellers basieren. Mit ihrem hochauflösenden und extrem großen Sucher sowie weiteren gelungenen Ausstattungsmerkmalen, die die Bedienung se..."
d-pixx / Ausgabe 2/2014
Urteil:Hervorragend
Zitat: "Alles in allem ist das neue Flaggschiff der X-Serie ein begehrenswertes Stück Hi-Tech -..."
digitalkamera.de / Ausgabe 3/2014
Zitat: "Pro: + Exzellenter, großer elektronischer Sucher
+ UHS-II-kompatibler Speicherbus ermöglicht schnellen Dauerlauf
+ Sehr gute bis hervorragende Bildqualität (auch mit Set-Objektiv)
+ Viele Bedienelemente lassen sich frei konfigurieren
+ Hochwertiges, abgedichtetes Gehäuse Contra: - Keine Motivprogramme/Vollautomatiken
- Fummelige Vierwegewippe
- Kein Bordblitz (aber Mini-Blitz beigelegt) Mit der X-T1 präsentiert Fujifilm eine spiegellose Systemkamera, die der Konkurrenz einiges voraushat. Etwa den formidablen elektronischen Sucher, der einen geradewegs ins Geschehen hineinzieht. Oder den extrem schnellen Datenbus, der in Verbindung mit UHS-II-Karten sehr lange Serienbildreihen nahezu ohne Geschwindigkeitseinbruch ermöglicht. Ohne Fehl und Tadel ist auch die Bildqualität der X-T1, die moderate Sensorauflösung von 16 Megapixeln schlägt sich keinesfalls negativ nieder. Dabei erweist sich das Set-Objektiv Fujinon XF 18-55 mm/2.8-4 OIS als idealer Partner für die Kamera, das deren Leistungspotential auch abrufen kann. Gewöhnungsbedürftig ist hingegen das Bedienkonzept der Kamera, das auf ein Moduswählrad verzichtet. Hinzu kommt, dass das Bedienkonzept vom verwendeten Objektivtyp (XF oder XC) abhängt und damit nicht konsistent bleibt. Auch könnte die Ergonomie des nicht gerade kleinen Kameragehäuses besser sein: Der Handgriff ist ausgesprochen schlank, die Tasten..."
Chip Test & Kauf / Ausgabe 6/2014
Urteil:1,4 (Sehr gut)
Zitat: "Die X-T1 überzeugte im Test mit einer Top-Bildqualität, hohem Tempo, tollem OLED-Sucher u..."
Macwelt / Ausgabe 8/2014
Urteil:2,3 (Gut / 5 von 6 Punkten)
Zitat: "+ Viele manuelle Einstellmöglichkeiten
+ Solides Metallgehäuse mit Spritzwasser- und Staubschutz
+ Geringes Bildrauschen
- Niedrige Ausgangsdynamik ..."