Sagem My V-65
Sagem My V-65
Triband-Handy (GSM 900/1800/1900MHz) mit Farbdisplay (128 x 160 px, 65.000 Farben), Infrarot , Vibrationsalarm, Taschenrechner, polyphone Klingeltöne, Kalender, MMS, integriertes Modem, GPRS,...
Note: 2,3
"gut"
guenstiger.de-Note
Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar

Testberichte zu Sagem My V-65

 
Zitat: "Trotz einer Reihe von Kritik, die wir in unserem Test zum MY V-65 an verschiedenen Stellen geäußert haben, müssen wir doch letztlich sagen dass das MY V-65 keine schlechte Wahl darstellt. Denn, wenn..."
 
Testurteil: "Befriedigend (2,6)"
Zitat: "Vodafone-Handy, mäßige Fotofunktion, Kamera 640 x 480 Pixel, umständliches Menü, lange..."
 
Testurteil: "Ausreichend (232 von 500 Punkten)"
Zitat: "Deutlich besser als das Vorgänger-Modell X-6, doch die Menüführung ist immer noch verwirrend"
 Preissieger! 
Testurteil: "Gut (375 von 500 Punkten)"
keine Wertung
 
Zitat: "Mit dem myV-65 hat Sagem noch eine Kohle nachgelegt und befindet sich nun in voller Fahrt. Die Entwicklung um Sagem beobachtet die Redaktion mit positivem Interesse, denn die neuen Geräte des Jahres 2003 können sich wirklich sehen lassen - und das gewiss nicht nur im PrePaid-Bereich. Das myV-65 holt in erster Linie im Bereich Design gegenüber dem X-6 noch weiter auf. Handys der oberen Mittelklasse wie das X-6 und das V-65 sind absolute Top-Geräte, die in Sachen Technik der Konkurrenz in nichts nachstehen und im Preis-Leistungsverhältnis diese um Längen schlagen. So sieht das aktuell auch beim V-65 aus, das derzeit für einen Euro bei Vodafone mit Vertrag erhältlich ist. Dies ist zugleich auch der einzige Wermutstropfen des V-65, denn leider wird das V-65 exklusiv über Vodafone vermarktet und daher nur mit Vodafone-Branding erhältlich. Sagem hatte sich beim X-6 bei der Gestaltung der Menüpunkte besonders große Mühe gegeben und den Nutzer mit neuen witzigen Icons unterhalten. Dank Vodafone-Branding ist davon leider nicht viel übrig geblieben. Was sich allerdings nicht verändert hat, ist die exzellente Verarbeitung und die technische Ausgereiftheit. Vor allem die integrierte Freisprecheinrichtung des V-65 sucht seinesgleichen und verdient Anerkennung. Die neu hinzugekommene Java-Unterstützung ist ein echtes Plus und so werden eine Vielzahl von Spielen und Applikationen auch für dieses Gerät verfügbar sein. Auch wenn das V-65 im Vergleich zu seinem Vorgänger nur geringe Änderungen erfahren hat, sprechen wir an dieser Stelle mit gutem Gewissen erneut eine "Empfehlung der Redaktion" aus, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit einem Euro absolut hervorragend"
Weitere, fremdsprachige Tests
 
Zitat: "... Sagem My V65 erbjuder mycket telefon per [...]
..."



Pro/Contra-Bewertungen zum Produkt


03.07.2005
Autor: Selcuk
Also ich kann die Bewertung der anderen hier nicht verstehen .. ich nutze das Gerät seit Januar 2004 und hatte noch nie Probleme obwohl es bei mir richtig leiden muss (regelmäßige Bodenstürze usw.). Die Ausstattung ist auch super .. alles was ein Normalo braucht .. und in der Preisklassemehr...


30.06.2005
Autor: sarah
hi! also ich habe mir das sagem my-v 65 vor eineinhalb jahren gekauft und es ist immer noch top! ich hatte bis jetzt nie probleme damit. ich überlege gerade ob es irgendwelche fehler daran gab aber ich kann nur sagen da fällt mir nichts zu ein! dieses handy ist wirklich gelungen auch wenn diemehr...




Beste Produkte
Weitere Tests: Klassisches Handy
mobilezeit / Ausgabe 4/2010
Zitat: "In allen Belangen solides Seniorenhandy, nicht mehr, aber auch nicht weniger."
teltarif / Ausgabe 5/2010
Zitat: "Die simvalley-Handys Pico V.3 und Pico Inox passen in jede Hemd- oder Handtasche. Das Pico V.3 findet im Zweifel sogar im Portmonee Platz und liegt preislich bei den Einsteigergeräten anderer Hersteller. In Kombination mit einer Prepaid-Karte eignet es sich daher als Zweit-Handy für das Freibad, den Strand oder die Disco. Zum einen findet das Gerät irgendwo immer Platz, zum anderen schmerzt zumindest der Verlust der Hardware durch Unachtsamkeit oder Diebstahl nicht zu sehr. Das Pico Inox liegt hingegen über der unteren Preisgrenze der Konkurrenz und bietet sich daher nur für Fans des Designs an. Das äußere Erscheinungsbild erschwert allerdings wie im Text bemängelt das Tippen und das Display ist ohne Hintergrundbeleuchtung schlecht lesbar. Als größtes Manko von Geräten in der Version 3 könnte sich allerdings die geringe Akkukapazität in Kombination mit dem Zwang zum Original-Netzteil erweisen. Für einen Tag am Strand oder einen Abend in der Disco sollte die Kapazität aber ausreichen. Seit etwa drei Wochen sind simvalley Picos in der Version 4 im Handel, die sich dank USB-konformer Pinbelegung auch am PC laden lassen. Über weitere Neuerungen verfügen die Handys nicht. Pearl-Pressesprecher Heiko Loy zufolge wurde die Änderung aufgrund vieler Kundenanfragen bei simvalley erbeten. Interessenten an den simvalley Picos mit USB-Ladefunktion sollten daher nicht nur bei Pearl darauf achten, Geräte in der Version 4 zu bestellen."
teltarif / Ausgabe 5/2010
Zitat: "Die simvalley-Handys Pico V.3 und Pico Inox passen in jede Hemd- oder Handtasche. Das Pico V.3 findet im Zweifel sogar im Portmonee Platz und liegt preislich bei den Einsteigergeräten anderer Hersteller. In Kombination mit einer Prepaid-Karte eignet es sich daher als Zweit-Handy für das Freibad, den Strand oder die Disco. Zum einen findet das Gerät irgendwo immer Platz, zum anderen schmerzt zumindest der Verlust der Hardware durch Unachtsamkeit oder Diebstahl nicht zu sehr. Das Pico Inox liegt hingegen über der unteren Preisgrenze der Konkurrenz und bietet sich daher nur für Fans des Designs an. Das äußere Erscheinungsbild erschwert allerdings wie im Text bemängelt das Tippen und das Display ist ohne Hintergrundbeleuchtung schlecht lesbar. Als größtes Manko von Geräten in der Version 3 könnte sich allerdings die geringe Akkukapazität in Kombination mit dem Zwang zum Original-Netzteil erweisen. Für einen Tag am Strand oder einen Abend in der Disco sollte die Kapazität aber ausreichen. Seit etwa drei Wochen sind simvalley Picos in der Version 4 im Handel, die sich dank USB-konformer Pinbelegung auch am PC laden lassen. Über weitere Neuerungen verfügen die Handys nicht. Pearl-Pressesprecher Heiko Loy zufolge wurde die Änderung aufgrund vieler Kundenanfragen bei simvalley erbeten. Interessenten an den simvalley Picos mit USB-Ladefunktion sollten daher nicht nur bei Pearl darauf achten, Geräte in der Version 4 zu bestellen."
seniorenhandy.com / Ausgabe 6/2013
Urteil:80 % gut
Zitat: "Wertung: 4 von 5 Sternen im Test. Mehr Details auf Seniorenhandy.com!"
Tablet-PC / Ausgabe 3/2018
Urteil:Note 1,2
Zitat: "Das Bea-fon AL560 ist der ideale Begleiter für Wanderer und andere Outdoor-Sportler. Es macht einiges mit und taugt auch am Ende eines rauen Tages immer noch zum Telefonieren.
+ Superleichte, zuverlässige Handhabung
+ Wasser- und staubdicht nach IP68
- Kein interner Speicher
+..."
mobilezeit / Ausgabe 7-8/2008
Urteil:560 von 800 Punkten
Zitat: "+ Sehr gute Ausstattung
+ Innovatives Sensorrad
+ Flotter Menüspeed
- Blecherne Sprachqualität
- Fehlender Bestätigungsknopf
- Keine Situationsprofile Innovatives Smartphone mit neuartigem Bedienkonzept und Luxus-Ausstattung."
chip.de / Ausgabe 4/2008
Urteil:88%
Zitat: "Positiv: + W-LAN 802.11g
+ Vielseitige Office-Funktionen
+ HSDPA Phase III
+ Gute Akkuausdauer Negativ: - Keine Navi-Software
- Wenig Speicher Smartphone..."
Testmagazin / Ausgabe 12/2014
Urteil:gut (91,0%)
Zitat: "+ Klangqualität
+ Design
- Rutsch..."
testberichte-und-testsieger.de / Ausgabe 3/2014
Urteil:80%
Zitat: "Pro: + Gute Ausshy;statshy;tungsshy;merkshy;male Das Seniorentelefon liegt sicher in der Hand und besitzt ein altersgerechtes Menü. Die wacklige Ladestation ist jedoch noch verbesserungswürdig."
seniorenhandy.com / Ausgabe 9/2016
Urteil:80 % gut
Zitat: "Wertung: 4 von 5 Sternen im Test. Mehr Details auf Seniorenhandy.com!"