Asus N61JA-JX008V
Asus N61JA-JX008V

Prozessor: Prozessor: Intel, Prozessor Modell: Intel Core i5, Prozessor Modellnummer: 520M , Quad-Prozessor-Takt (4x): 2,40 GHz, Quad-Prozessor-Takt (4x) mit Turbo-Boost: 2,93 GHz
Arbeitsspeicher: Arbeitsspeichersteckplätze: 2 x 2GB, Anzahl DIMM: 2 , Speichertyp: DDR3, Speichergröße: 4 GB, Speichertaktung: 1.066 MHz, Max. Speichergröße: 4 GB
Note: 2,1
"gut"
guenstiger.de-Note
Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar

Testberichte zu Asus N61JA-JX008V

 
Testurteil: "71%"
Zitat: "Positiv: + günstig
+ starke Performance
+ gute Display-Qualität
+ solide Anschluss-Ausstattung Negativ: - spiegelndes Display
- Ports kommen sich in die Quere
- verbesserungswürdige Eingabegeräte Gemessen an dem konkurrenzlos günstigen Preis ist das Asus N61JA-JX008V DE ein echter Geheimtipp: Das Gerät bietet eine lückenlose Gaming-Performance, sieht gut aus und ist auch ordentlich ausgerüstet. Augenscheinliche Problemfelder, bei denen Asus gespart hat, sind nicht zu erkennen. Wäre das große und an sich sehr ordentliche Display noch entspiegelt, könnte man das Asus N61JA-JX008V DE wirklich zweifelsfrei empfehlen."
 
Testurteil: "Note 2,10"
Zitat: "+ Gute Prozessor-Leistung
+ Multitouchpad für Gesten
- Kurze Akkulaufzeit unter Last"
 
Testurteil: "Sehr gut"
Zitat: "+ In der Systemleistung mit seiner höher getakteten CPU auf dem ersten Platz
+ Festplatte überzeugt mit 65,4 MByte/s
+ USB-3.0-Schnittstelle
- Akkulaufzeit..."
 
Zitat: "+ Angenehm gummierte Handballenablage
+..."
 
Testurteil: "77 von 100 Punkten"
Zitat: "Das Asus N61Ja ist mit 16 Zoll Display-Diagonale und einem Gewicht con 2,9 kg kompakter als das Acer Aspire 7745G. Das Asus ist schnell genug für die meisten DX10-Spiele, vor allem da die Auflösung des Panels mit 1366x768 Punkten den Grafikchip auch nicht übermäßig überfordert. In der Systemleistung schiebt sich das Asus mit seiner höher getakteten CPU auf den ersten Platz. Nciht ganz so gut sieht es dagegen mit der Akkulaufzeit aus, hier kommt das N61Ja auf 159 Minuten. Als optisches Laufwerk dient leider nur ein DVD-Brenner."
 
Testurteil: "79,7 von 100,0 Punkten"
keine Wertung
 
Testurteil: "89,3%"
Zitat: "Positiv: + Herausragende Leistung
+ DirextX-11-Grafikkarte
+ Gute Ausstattung mit USB 3.0
+ Schnelles Display Negativ: - Display für Gamer nicht ideal
- Schlechte Maustasten Gut ausgestattetes, sehr schnelles und preiswertes 16-Zoll-Notebook für Spieler, mit..."
 
Testurteil: "Sehr gut (7,6)"
Zitat: "Was uns gefällt: + USB-3.0-Port
+ schnelle DirectX-11-GPU ermöglicht moderne Spiele Was uns nicht gefällt: - spiegelndes Display
- Ethernet-Port sollte weiter hinten platziert sein
- nur ein USB-3.0-Port
- kein GPGPU-Support aufgrund von veraltetem Treiber Mit seiner flotten CPU und der schnellen GPU ist das 999 Euro Asus N61J klar als Spiele-Notebook positioniert. Diesem Anspruch wird das Gerät in der Praxis gerecht: Aktuelle DirectX-10- und 11-Titel lassen sich in nativer Display-Auflösung flüssig ausführen. Cineasten und Vielschreiber sollten sich nach einem anderen Gerät umsehen."
Weitere, fremdsprachige Tests
 
Testurteil: "befriedigend" ⇔ Original: "3 out of 5 stars"
Zitat: "... For: + Great [...]
..."
 
Testurteil: "gut" ⇔ Original: "4.00 out of 5 stars"
Zitat: "... [...]
..."
 
Testurteil: "gut" ⇔ Original: "Silver Award"
Zitat: "... met een goed presterende ATI-videochip én USB [...]
..."





Beste Produkte
Weitere Tests: Intel Notebooks
PC go / Ausgabe 2/2013
Urteil:Testsieger! 88 von 100 Punkten
Zitat: "Das Samsung 900X4C-A04 sieht nicht nur elegant aus, es überzeugt auch als Notebook: wegen seines leuchtstarken Displays, der hohen Akkulaufzeit, der tadellosen Verarbeitung und der präzisen, beleuchteten Tastatur."
PC Magazin / Ausgabe 2/2013
Urteil:Testsieger! 86 von 100 Punkten
Zitat: "Das elegante Samsung 900X4C-A04 verdient sich den Testsieg durch eine gute Ausstattung, lange Akkulaufzeit und ein leuchtstarkes Display mit hoher Auflösung."
notebookinfo.de / Ausgabe 6/2012
Urteil:Sehr gut
Zitat: "Die Neuauflage der Samsung Serie 9 kommt mit der Intel Ivy Bridge Prozessor-Generation zur Perfektion. Neben einer zeitgemäßen und beachtlichen Aufmachung und Verarbeitung überzeugt das 15-Zoll Subnotebook mit einem gut ausgeleuchteten Bildschirm und perfekten Eingabegeräten. Das i-Tüpfelchen wird durch die Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden und die schnelle SSD gesetzt. An der Lautstärke- und Temperaturentwicklung muss Samsung allerdings noch arbeiten. Wer das Geld für ein solches Premium-Subnotebook übrig hat und auf der Suche nach einem schlanken 15-Zoller ist, der kann ohne Bedenken zuschlagen."
notebookinfo.de / Ausgabe 6/2012
Urteil:Sehr gut
Zitat: "Die Neuauflage der Samsung Serie 9 kommt mit der Intel Ivy Bridge Prozessor-Generation zur Perfektion. Neben einer zeitgemäßen und beachtlichen Aufmachung und Verarbeitung überzeugt das 15-Zoll Subnotebook mit einem gut ausgeleuchteten Bildschirm und perfekten Eingabegeräten. Das i-Tüpfelchen wird durch die Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden und die schnelle SSD gesetzt. An der Lautstärke- und Temperaturentwicklung muss Samsung allerdings noch arbeiten. Wer das Geld für ein solches Premium-Subnotebook übrig hat und auf der Suche nach einem schlanken 15-Zoller ist, der kann ohne Bedenken zuschlagen."
Computer / Ausgabe 5/2013
Zitat: "+ Lange Akkulaufzeit
+ Leuchtstarkes Display
-..."
Chip / Ausgabe 06/2019
Urteil:Sehr gut (1,4)
Zitat: "In den Top 10 der Premium-Notebooks setzt das Dell XPS 13 2019 FHD neue Maßstäbe. Es ist mit 1,2 Kilogramm Gewicht und Top-Laufzeiten das Modell mit der besten Mobilität. Und es erreicht die beste Performance-Wertung seiner Klasse, auch wenn es mit i7-CPU und integrierter Grafik bei Weitem nicht an Top-Gamer-Hardware herankommt. Wichtiger ist aber ohnehin der Luxusfaktor - und hier steht die XPS-Reihe glänzend da: Top-Verarbeitung, hochwertiges Material, wie schwarze Kohlefaser für leichte Bauweise bei hoher Stabilität und griffige Oberflächen, die kaum Fingerabdrücke aufnehmen. Ergonomisch punktet der 13-Zöller mit minimalen Arbeitsgeräuschen. Die Ausstattungswertung leidet unter einer SSD mit nur 512 GByte, für diesen Preis hätte auch 1 TByte drin sei..."
Chip / Ausgabe 09/2019
Urteil:Testsieger! Sehr gut (1,4)
Zitat: "+ Mobilität (25%): 1,0
+ Leistung (20%): 1,0
+ Ausstattung (20%): 2,6
+ Display (20%): 1,4 ..."
Chip / Ausgabe 11/2018
Urteil:Testsieger! 92,2 von 100,0 Punkten
Zitat: "Mobilität (25 %): 100 Ausstattung (25 %): 83 Display (20 %): 85 Leistung (15 %): 93 ..."
Chip / Ausgabe 09/2019
Urteil:Sehr gut (1,5)
Zitat: "+ Mobilität (25%): 1,2
+ Leistung (20%): 1,4
+ Ausstattung (20%): 2,1
+ Display (20%): 1,6 ..."
Chip / Ausgabe 12/2019
Urteil:Sehr gut (1,4)
Zitat: "Lenovos neuestes Mitglied der Yoga-Reihe kommt mit Aluminiumgehäuse und 360-Grad-Scharnier gewohnt elegant und beweglich daher. In dem aparten Äußeren steckt eine Menge Power: Der Intel Core i7-8565U sorgt in Kombination mit 16 GByte Arbeitsspeicher und der 512-GByte-SSD für sehr gute Performancewerte, auch wenn sie nicht ganz so stark ausfallen wie bei der Konkurrenz. Das liegt daran, dass Lenovo sein Yoga auf leise getrimmt hat. Ebenfalls erfreulich ist die reichhaltige Schnittstellenauswahl. Auch die Akkulaufzeit gefällt mit guten neuneinhalb Stunden. Leider kann Lenovo sein sehr gutes Niveau beim 14-Zoll-Display nicht durchhalten: Mit 284 cd/m² zählt es zu den dunkelsten, die wir im Premium-Segment gemessen. Das erschwert das Lesen selbst in hellen Räum..."