Activision Ab durch die Hecke PC
Activision Ab durch die Hecke PC
Abenteuerspiel - Eine Gruppe ziemlich verrückter Waldbewohner wollen sich ihr Revier von den Menschen in der schicken Neubausiedlung zurückholen. Ein böser Kammerjäger macht ihnen mit seinen...
Note: 2,8
"befriedigend"
guenstiger.de-Note
Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar

Testberichte zu Activision Ab durch die Hecke PC

 
Testurteil: "Befriedigend (Note 3,0)"
Zitat: "Kindgerechtes Comic-Spektakel zur Kinovorlage."
 Testsieger! 
Testurteil: "Gut (Note 1,97)"
Zitat: "+ Gelungene Filmumsetzung
+ Schöne Grafik
+ Perfekter Mehrspieler-Modus
- Mitunter irritierende Kameraführung
-..."
 
Testurteil: "68 von 100 Punkten"
keine Wertung
 
Testurteil: "70%"
Zitat: "Pro: + Originalcharaktere aus dem Film + abwechslungsreiche Levels + kooperatives Spiel + Flair der Vorlage kommt gut rüber Contra: - starre Kamera - KI mit Aussetzern - für Profis zu anspruchslos "
 
Testurteil: "Ausreichend"
Zitat: "Und wieder einmal erblickt eine nur bedingt interessante Spielumsetzung zu einem guten Film das Licht der Welt. Mal abgesehen davon, dass die Idee mit den freischaltbaren Bonusmaterialien Minispielchen sehr gut ist, und die Charaktere im Spiel wie auch im Film sehr niedlich sind, ist das Gameplay sehr eintönig. Im Großen und Ganzen nur was für knallharte Fans des Films."
 
Testurteil: "61 von 100 Punkten"
keine Wertung
 
Testurteil: "73 von 100 Punkten"
Zitat: "Ab durch die Hecke ist eine solide Filmumsetzung für Kinder und Junggebliebene, ohne besondere Highlights im Gameplay, aber mit sympathischer Präsentation, kooperativem Zwei-Spieler-Modus und netten Extras rund um die diebischen Tierchen."
 
Testurteil: "Gut (Note 2,36)"
Zitat: "Das Spiel zum gleichnamigen Kinofilm kann auf den ersten Blick durchaus überzeugen. Selbst beim zweiten Mal bieten die Aufträge noch neue Herausforderungen.
+ Gute Mehr-Spieler-Funktion
+ Gelungene Bewegungsabläufe der vier Spielfiguren
- Nicht sehr..."
 
Testurteil: "6.0/10"
Zitat: "Pro: + Viele Levels
+ Kopiert nicht einfach den Film
+ Kooperationsmodus Contra: - Keine originalen Filmszenen
- Keine originalen Synchronsprecher
- Auf Dauer eintöniges Gameplay
- Zu wenig Story
- Für Erwachsene zu abwechslungsarm Und wieder einmal beschert uns der Spielemarkt einen Titel, der passend zu einem gleichnamigen Kinofilm für Spielspass sorgen soll. Dieses Ziel wird aber leider nur bedingt erfüllt, denn wirklich Spass können an Ab durch die Hecke nur Kinder haben. Für jeden Teenager oder Erwachsenen sind die Missionen zu einfach und auf Dauer zu monoton. Besonders schade ist, dass Spiel und Film nur..."
Weitere, fremdsprachige Tests
 
Testurteil: "gut" ⇔ Original: "7.5/10"
Zitat: "... It´s a kid´s game, so we solicited a kid´s [...]
..."
 
Testurteil: "befriedigend" ⇔ Original: "56%"
Zitat: "... in dit game zal je dit spel langer bijblijven [...]
..."





Beste Produkte
Weitere Tests: Adventure
Computer / Ausgabe 07/2017
Urteil:Sehr gut
Zitat: "Die zum Mond geflohene Menschheit schickt nach jahrelanger Abstinenz die beiden Androiden 2B und 9S auf den einstmals blauen Planeten, um gegen Alien-Maschinen ins Feld zu ziehen. Mit flatterndem Rock stützen Sie sich in der Roll von 2B in dynamische Gefechte, die imposant inszeniert werden. Die spannende Geschichte des Spiels beschäftigt sich mit der philosophischen Frage, ob Androiden Liebe empfinden kön..."
PC games / Ausgabe 4/2013
Urteil:86 von 100 Punkten
Zitat: "+ Wunderschöne Optik dank Tress-FX-Haaren und tollen Kulissen
+ Mitreißende Inszenierung
+ Spaßige Klettereinlagen
+ Pfiffige Physik-Rätsel
+ Eingängige Kampfmechanik
+ Launige Secret-Suche
+ Treibender Soundtrack
+ Motivierende RPG-Elemente
+ Solide Handlung
+ Gute Maus-Tastatur-Steuerung
- Geringer Schwierigkeitsgrad
- Stressige Quick-Time-Events ohne Tastenanzeige
- Nervige Nebencharaktere
- Anspruchlose Rätselgräber
- Wenig Gegnervariation
- Laras C..."
SFT / Ausgabe 4/2013
Urteil:Sehr gut (Note 1,4)
Zitat: "+ Mitreißend inszeniert
+ Ein audiovisueller Leckerbissen
+ Tolle Akrobatikeinlagen
+ Sehr gute Steuerung
- Etwas unglaubwürdige Charakterentwicklung"
pcmasters.de / Ausgabe 4/2013
Zitat: "Ohne Frage kann man die zu Anfang gestellte Frage klar beantworten. Tomb Raider ist wieder zurück. Und wie! Zumindest auf dem PC steht man wohl ganz vorne. Klasse Grafik, klasse Geschichte, klasse Gameplay, auch wenn man das Gefühl hat, ein etwas vereinfachtes und auf die Masse zugeschnittenes Spiel bekommen zu haben und der Mehrspielermodus mehr enttäuscht als verzückt. Der Einzelspielermodus, der nicht zu kurz kommt, überzeugt dafür ganz klar und weist kaum eine Schwäche auf. Bei einem Kaufpreis ab 29,8 Euro (Stand: 27. März 2013) können wir hier eine ganz klare und deutliche Kaufempfehlung aussprechen. Ein absoluter Kauftipp für alle Adventure-Fans, wobei sich Serienfans nicht mehr so die Zähne an den Rätseln ausbeißen werden wie früher. Wer dafür direkt auf schwer spielt, kommt dennoch auf seine Kosten. Allerdings bleibt der Wiederspielwert dann nicht besonders hoch. Zusammenfassend gesagt: ein klasse Spiel zu einem klasse Preis und das bereits kurz nach dem Release."
c't / Ausgabe 8/2013
Zitat: "Idee: gut Spaß: gut Umsetzung: gut Dauermot..."
Macwelt / Ausgabe 6/2014
Urteil:2,0 (Gut / 5 von 6 Punkten)
Zitat: "Auch wenn die Entwickler mit dem Reboot von Tomb Raider die alten Klettern-und Erforschen-Pfade weitestgehend verlassen: Am Ende kommt dabei ein technisch rundum gelungener Action-Titel heraus, der bombastisc..."
PC games / Ausgabe 2/2012
Urteil:84 von 100 Punkten
Zitat: "+ Symphatisch-trotteliger Anti-Held
+ Viele gelungene Gags
+ Schöne, handgemalte Full-HD-Grafik
+ Gut aufgelegte, witzige Sprecher
- Unbefriedigendes, offen..."
adventurecorner.de / Ausgabe 1/2012
Urteil:92%
Zitat: "Müll, mehr Müll, noch mehr Müll… Wohl noch nie zuvor machte es einen solchen Spaß, im Müll zu wühlen, wie in Deponia . Daedalic präsentiert dem Spieler eine abgefahrene wie tiefgründige Geschichte in einem unverbrauchten Setting. Garniert mit jeder Menge feinstem Humor, wunderschönen HD-Grafiken und überwiegend anspruchsvollen Rätseln macht schon das allein Deponia zu einem sehr guten Adventure. Ein herausragendes Adventure wird es aber durch die gelungenen Dialoge und die hervorragenden Sprecher, die den Charakteren Glaubwürdigkeit und Tiefe verleihen. Lediglich zum Ende hin könnten dem Spiel einige weitere Rätsel nicht schaden, das ist allerdings Meckern auf einem hohen Niveau. Ebenfalls stören etwas die noch offenbleibenden Fragen – auf der anderen Seite bedeutet das aber auch ein hoffentlich baldiges Wiedersehen mit Rufus in Deponia 2 - Wir können es kaum erwarten. Deponia ist in jedem Fall ein überaus gelungener Start in das Jahr 2012 und darf in keiner Spielesammlung fehlen. Abschließend bleibt nur noch eines zu sagen: Unbedingt kaufen!"
adventure-treff.de / Ausgabe 1/2012
Urteil:89%
Zitat: "Gold-Award Pro: + Exzellente Grafik
+ Sehr gute Geschichte
+ Komfortable Steuerung
+ Knackige Rätsel ohne feste Reihenfolge
+ Lange Spielzeit
+ Sehr gute Sprecherleistung und Musik Contra: - Plötzliches, unbefriedigendes Ende
- Sehr kurzer Soundtrack Für mich ist Deponia das erste große Adventure des jungen Jahres. Daedalic Entertainment zeigt damit wieder einmal, dass man nicht gewillt ist, sich auf den Lorbeeren erfolgreicher Spiele wie zuletzt Harveys Neue Augen auszuruhen, sondern konstant daran arbeitet, immer bessere und ausgereiftere Spiele zu entwicklen. Deponia wirkt rund, macht Spaß und spielt sich flüssig. Es ist umfangreich und detailliert, hat eine ordentliche Spielzeit, tolle Charaktere und eine interessante Story. Zu schade, dass das Ende eigentlich zu plötzlich kommt und einige erwartete Schauplätze letztendlich dann doch (noch) nicht besucht werden können. Bis zu diesem Punkt hat Deponia aber alles, was ein gutes Comic-Adventure braucht. Wir hoffen, dass es einen zweiten Teil geben wird und dieser nicht zu lange auf sich warten lässt."Michael Stein "Deponia ist toll! Selten in den letzten Jahren habe ich mich bei einem Spiel so in die Zeiten der großen Adventureklassiker zurückgesetzt gefühlt und gleichzeitig ein handwerklich so solides Adventure gespielt. Die handgezeichnete Welt, in der Rufus lebt, bietet so viele Details zu entdecken, dass man oft auch nach einem Dutzend Besuchen desselben Areals noch Neues entdeckt. Und auch die Geschichte weiß zu überzeugen und hält durchwegs einen Spannungsbogen aufrecht, obwohl das Ende vielleicht die ein oder andere Frage zu wenig beantwortet. Besonders hervorzuheben aber sind die Rätsel, die allesamt auf einem angenehm hohen, aber durchwegs logischen Niveau auftreten. Zusätzlicher Pluspunkt hier ist auch die Tatsache, dass man stets mehrere Aufgaben parallel bearbeiten kann und dabei auch mehrere Schauplätze gleichzeitig zur Verfügung hat. Das gibt einem das Gefühl, nicht völlig linear zu agieren und ein Stück weit das Spielgeschehen selbst bestimmen zu können. Ich freue mich sehr auf ein zweites Deponia, an dem Daedalic - wenn man den Gerüchten trauen kann - ja schon arbeitet."Hans Frank "Nach der Vorschauversion waren meine Erwartungen hoch – und sie wurden nicht enttäuscht. Das Spielen des Adventures hat viel Spaß gemacht. Und auch wenn sich mir nicht jeder Gag erschlossen hat (was sollte denn bitte die männlich-weibliche Empfangsdame im Rathaus? Und hat es wirklich eine Nackte-Hintern-Szene gebraucht?), habe ich mich beim Spielen köstlich amüsiert. Die Rätsel waren herausfordernd, ohne zu frustrierend zu sein. Nur das plötzliche Ende ohne wirkliche Auflösung war sehr störend. Ein toller Titel, der nach der höchsten Bewertung strebte, am Ende jedoch durch ein zu offenes Ende Abzüge erhielt."
GameCaptain / Ausgabe 1/2012
Urteil:86 von 100 Punkten
Zitat: "Deponia ist ohne Zweifel eines der besten Adventures der letzten Zeit. Alleine die namensgebende Müllkippenwelt und ihre abgedrehten Bewohner liefern ein unverbrauchtes Szenario, das zu fesseln weiß. Die technische Umsetzung des Comic Adventures lässt kaum Wünsche offen und bietet ein Spielerlebnis auf höchstem Niveau.Der vorwiegend moderate Rätselspaß wird lediglich durch einige wenige, unnötig anspruchsvolle Passagen gedämpft, wodurch Einsteiger es relativ schwer haben dürften. Fortgeschrittene Abenteuer dürften sich aber einigermaßen zurechtfinden, sofern sie es wagen, in die besonderen Gegebenheiten einer Welt einzutauchen, die einem gigantischen Schrottplatz gleicht.Je höher das Gesamtniveau, desto eher fallen auch kleine Unzulänglichkeiten auf und davon hat Deponia durchaus welche. So kommt die Story nur schwer aus den Puschen und hat gerade am Anfang Längen. Auch was das Profil der Nebencharaktere angeht, lässt das Spiel, bis auf wenige Ausnahmen, durchaus Wünsche offen. Der grandios trashige Humor reißt dafür wieder einiges raus und dafür gibt es dann auch unseren Award."