Ausstiegsfantasien (VR-Brille)
Redaktionelle Zusammenfassung von guenstiger.de:
In einem Vergleichstest wurden zwei VR-Brillen genau unter die Lupe genommen. Auch nach einer gründlichen Überprüfung ging keiner als Testsieger hervor. Zu den prüfungsrelevanten Kriterien machten die Experten keine genauen Angaben.
© guenstiger.de GmbH 2019
getestete Produkte
HTC Vive
ab 735,91 €*
• Zitat:
"Nachdem die Oculus Rift und die HTC Vive erschienen sind, kann man nur sagen, dass der Einstieg gelungen, aber keineswegs perfekt ist. Der Mitbewerber HTC liefert zudem das im Vergleich zu Oculus Rift wesentlich überzeugendere Paket ab, da es nicht nur das Betrachten der virtuellen Realität ermöglicht, sondern auch eine natürlichere Interaktion und nicht zuletzt das Umherwandern darin erlaubt. Die wichtigsten Kritikpunkte sind bei den Brillen die Darstellungsqualität und der hohe Einstiegspreis.  "
Oculus VR Rift
ab 386,90 €*
• Zitat:
"Nachdem die Oculus Rift und die HTC Vive erschienen sind, kann man nur sagen, dass der Einstieg gelungen, aber keineswegs perfekt ist. Der Mitbewerber HTC liefert zudem das im Vergleich zu Oculus Rift wesentlich überzeugendere Paket ab, da es nicht nur das Betrachten der virtuellen Realität ermöglicht, sondern auch eine natürlichere Interaktion und nicht zuletzt das Umherwandern darin erlaubt. Die wichtigsten Kritikpunkte sind bei den Brillen die Darstellungsqualität und der hohe Einstiegspreis.  "

Beste Produkte