Blitzsauber? (Elektrische Zahnbürsten)
Redaktionelle Zusammenfassung von guenstiger.de:
Getestet wurden fünf elektrische Zahnbürsten (mit Batteriebetrieb) für Kinder. Ein Gerät wurde mit „gut“ bewertet, drei mit „befriedigend“ und eines mit „ausreichend“. Jede Zahnbürste wurde über einen Zeitraum von fast zwei Wochen von Kindern im Alter zwischen sechs und 12 Jahren getestet. Testsieger Braun wurde in allen Testpunkten mit „gut“ bewertet. Besonders einfach ist bei diesem Gerät der Bürstenwechsel (Note: „sehr gut“). Während Colgate Actibrush Bzzz, Käpt’n Blaubär KB-008B und Wik Oral Control Plack Attack Mängel bei der Plaqueentfernung offenbarten (alle drei Note: „befriedigend“), fiel die Blend-a-dent Blendi Spinbrush beim Haltbarkeitstest durch – „mangelhaft“. Bei der Bewertung fiel die Note für die Plaqueentfernung (Klinische Prüfung) mit 50 Prozent am meisten ins Gewicht. Die Handhabung hatte einen Anteil von 25 Prozent an der Gesamtnote. Bewertet wurden hier Gebrauchsanleitung, Zähneputzen, Reinigung des Geräts, Bürstenwechsel und Batteriewechsel. Haltbarkeit und Umweltbelastung machten ebenfalls 25 Prozent des Qualitätsurteils aus. Die elektrischen Zahnbürsten wurden einer Dauerprüfung unterzogen, zudem wurde darauf geachtet, ob ein Bürstenwechsel überhaupt möglich ist.
© guenstiger.de GmbH 2019
Redaktionelles Fazit von guenstiger.de:
Beste elektrische Zahnbürste (mit Batteriebetrieb) für Kinder wurde mit der Note 2,0 die Barun Oral-B Kids’ Battery Toothbrush. Mit einem Batteriesatz hält die Bürste fast neun Stunden lang durch. Kinder sollten allerdings erst dann ihre Zähne mit der elektrischen Zahnbürste putzen, wenn sie die vom Zahnarzt empfohlene Putztechnik mit einer normalen Zahnbürste beherrschen.
© guenstiger.de GmbH 2019
getestete Produkte
• Testurteil:
"Gut (2,0)" -  Testsieger! 
• Testurteil:
"Befriedigend (2,6)"
• Testurteil:
"Befriedigend (2,6)"
• Testurteil:
"Ausreichend (3,9)"

Beste Produkte