Heiße Hackbretter (Gaming-Tastaturen)
Redaktionelle Zusammenfassung von guenstiger.de:
Sieben Gaming-Tastaturen wurden in einem Test genau unter die Lupe genommen. Welche Eigenschaften für den Test relevant waren, bleibt unbekannt. Einen Testsieger kürten die Prüfer ebenso nicht.
© guenstiger.de GmbH 2019
getestete Produkte
• Testurteil:
"Sehr gut (Note 1,2)"
• Zitat:
"+ Ausgezeichnete Ergonomie
+ Hypershift-Tastenverdopplung
+ Für Vielschreiber geeignet
- Keine Beleuchtungseinstellung per Taste  "
• Testurteil:
"Sehr gut (Note 1,3)"
Roccat Vulcan 120
ab 149,00 €*
• Zitat:
"+ Üppige Ausstattung
+ Einfache Programmierung
+ Tolles Tippgefühl
- Tasten M1 bis M6 funktionieren nur im Game-Modus  "
• Testurteil:
"Sehr gut (Note 1,4)"
• Zitat:
"+ Sehr gute Ergonomie
+ Schnelle Low-Profile-Taster
+ Umfangreiche RGB-Beleuchtung
- Für Blindtipper nur bedingt geeignet  "
• Testurteil:
"Gut (Note 1,5)"
Gamdias Hermes P1 RGB
ab 39,94 €*
• Zitat:
"+ Makro-Direktaufzeichnung
+ Viele Effekte per Taste
+ Gute Ausstattung
- Handballenablage zu schmal  "
• Testurteil:
"Gut (Note 1,5)"
• Zitat:
"+ Knackiger Tastenanschlag
+ Gute Software
- Handballenablage zu schmal
- Teils fummelige Software-Bedienung  "
• Testurteil:
"Gut (Note 1,6)"
Tesoro Gram XS
ab 104,18 €*
• Zitat:
"+ Schicke Beleuchtung
+ Anwenderfreundliche Software
+ Flache Chiclet-Tastenklappen
- Nicht höhenverstellbar  "
• Testurteil:
"Gut (Note 1,7)"
Das Keyboard 5Q
ab 189,90 €*
• Zitat:
"+ Ausgefeilte RGB-Beleuchtung
+ Exzellente Ergonomie
+ Sehr gute Ausstattung
- Keine Profilverwaltung/ Makrofunktion  "

Beste Produkte