Saugst du noch, oder fährst du schon? (Handstaubsauger)
Redaktionelles Fazit von guenstiger.de:
Die Tanke um die Ecke kann echt nervig sein. Man wirft ein 50-Cent-Stück nach dem Anderen rein, saugt und saugt und der Dreck verschwindet trotzdem nicht komplett. In diesem Test mussten drei Handstaubsauger ihr Können unter Beweis stellen. Einige Experten prüften sie auf Herz und Nieren, kürten aber auch nach einer sehr eingehenden Testphase keinen der Kandidaten zum Testsieger. Leider machten die Tester keine genauen Angaben zu den relevanten Wertungskriterien.
© guenstiger.de GmbH 2020
getestete Produkte
• Testurteil:
"Befriedigend"
• Zitat:
"Das Kabel des Handsaugers reicht bequem vom Zigarettenanzünder vorn bis in den Kofferraum. Trotz geringer Wattzahl saugt er Katzenstreu problemlos. Beim Sägemehl zeigt der Black & Decker Pivot Auto leichte Schwächen. Auch kleine Steine schluckt der beutellose Sauger nicht immer. Die Aufsteckbürste ist sehr weich, holt aber noch einmal Staub aus den...  "
• Testurteil:
"Befriedigend"
• Zitat:
"Der Dyson-Sauger sieht ein wenig aus wie der Phaser von Captain Kirk, liegt gut in der Hand und saugt mit geladenem Akku auch ohne Kabelanschluss. Den groben Schmutz schaffte er problemlos, beim Sägemehl reichte die Saugkraft im ersten Anlauf nicht. Die ...  "
• Testurteil:
"Mangelhaft"
• Zitat:
"Der Sauger ist leicht zu benutzen. Sein Kabel reicht locker vom Zigarettenanzünder im Cockpit bis in den Kofferraum. Katzenstreu saugt der A.T.U 900 problemlos und ohne Rückstände. Für kleine Steine fehlt ihm jedoch die Kraft. Durchgefallen ist der A.T.U 900 beim Saugen von Sägemehl. Den feinen Staub nimmt er zwar gut auf, doch der Auffangbehälter ...  "

Beste Produkte