in allen Kategorien
in Computer
in Telekommunikation
in Hifi | Audio
in TV | Video | Foto
in Haushaltselektronik
in Freizeit

Die besten In-Ear-Kopfhörer ohne Silikon: Bequemer Hörgenuss

Teilen:
Die besten In-Ear-Kopfhörer ohne Silikon: Bequemer Hörgenuss
In-Ear-Kopfhörer sorgen unterwegs für das optimale Hörvergnügen bei maximale Flexibilität. Weil manche Menschen mit den Silikonaufsätzen vieler In-Ear-Modelle nicht zurechtkommen, bieten einige Hersteller ihre Geräte auch ohne Gummipfropfen an. Wir stellen verschiedene Versionen vor und erklären, worauf Nutzer beim Kauf achten müssen.

In-Ears bieten viele Vorteile – von der Klangqualität bis zur Abschirmung vor störenden Außengeräuschen. Doch nicht alle Hörenden vertragen den Silikonaufsatz dieser Kopfhörer. Die Nachteile des Gummis oder Silikons im Ohrkanal werden vermieden durch die Nutzung von In-Ears ohne Silikonaufsatz. Diese gibt es vor allem von den beliebten Herstellern Apple, Anker, Bose, B&O, Sony, Sennheiser, JBL, AKG, Teufel und Taotronics.

Inear-Kopfhörer ohne Silikon im Vergleich
Eigenschaften
Übertragungsbereich
20 Hz - 20 kHz
20 Hz - 20 kHz
20 Hz - 20 kHz
20 Hz - 20 kHz
20 Hz - 20 kHz
20 Hz - 20 kHz
Lautstärke regelbar
Mikrofon
Fernbedienung
Bluetooth
Bluetooth Version
5.0
5.0
k.A.
k.A.
5.0
k.A.
Ladecase
Akkulaufzeit
5 h
4 h
k.A.
k.A.
6 h
k.A.
Anschlüsse
Lightning Connector
USB-C
3,5 mm-Klinkenanschluss
3,5 mm-Klinkenanschluss
Lightning Connector
Lightning Connector
Zubehör
USB-Kabel
USB-Kabel
k.A.
Ohradapter-Set
USB-Kabel
k.A.
Gewicht
46 g
50 g
14 g
10 g
42 g
6,30 g
Angebote
Kaufen von
115,00 
115,00 
115,00 
115,00 
115,00 
54,96 
Versand:5,99 €
60,76 
69,97 
69,99 
69,99 
14,99 
Versand:3,99 €
16,48 
Versand:3,99 €
16,48 
Versand:3,99 €
16,99 
Versand:3,99 €
16,99 
Versand:3,99 €
8,52 
Versand:3,56 €
16,10 
19,40 
19,90 
23,09 
174,89 
174,89 
Versand:4,95 €
174,89 
Versand:6,70 €
174,95 
175,41 
Versand:4,95 €
14,96 
Versand:4,95 €
14,98 
Versand:3,99 €
14,99 
Versand:3,56 €
15,10 
Versand:5,10 €
15,49 
Versand:4,99 €

Was sind In-Ear-Kopfhörer?

In-Ear-Kopfhörer, auch In-Ears genannt, unterscheiden sich von anderen Kopfhörern vor allem in ihrer Größe und ihrem Anwendungszweck. Die Bezeichnungen Earphones oder In-Ear-Headphones treffen ebenfalls auf sie zu, was bereits verrät, dass sie im und nicht nur am Ohr zu tragen sind. Sie können leicht mit sogenannten Earbud-Ohrhörern verwechselt werden. So werden auch die weißen Apple AirPods als In-Ear-Kopfhörer bezeichnet, obwohl sie eher Earbuds ähneln.

Earbuds werden auch als „Half-In-Ear-Headphones“ bezeichnet, also als „Halb-im-Ohr-Kopfhörer“. Sie werden nur in den Gehörgangseingangstrichter der Ohrmuschel eingesetzt und nicht wie die In-Ears tiefer in den Gehörgang.

Bei In-Ear-Kopfhörern, übersetzt „Im-Ohr-Kopfhörer“, werden die kleinen Gehäuse mit Schall-erzeugenden Membranen relativ tief ins Ohr und recht nah ans Trommelfell geschoben. Wenn sie mit einem Silikonaufsatz versehen sind, die sich wie Lärmschutzstöpsel etwa von Ohropax anfühlen, dann ist der im Ohr erzeugte Klang von den Tönen der Außenwelt weitgehend abgeschlossen. Dadurch kann sich der gewünschte Sound bestmöglich ohne Störungen entfalten.

Doch die Nähe zum Hörapparat bringt bei zu starker Intensität des Hörgeschehens, besonders bei zu großer Lautstärke, in besonderer Weise die Gefahr von Hörschäden mit sich. Die Abschirmung vom Lärm der Umgebung, die gute Klangqualität einschließlich der hervorragenden Basswiedergabe, die möglich wird, weil so gut wie keine Schallenergie verloren geht, verlangt einen kontrollierten, verantwortungsbewussten Umgang besonders mit dieser Art von Kopfhörern.

In-Ear-Kopfhörer ohne Silikon

Um das für manche Menschen eher unangenehme Gefühl eines Gummi-Stöpsels im Ohr zu vermeiden, bieten sich als Alternative Kopfhörer ohne Silikon an. Sie sind gleichfalls nah am Schallübertragungsorgan Trommelfell im Ohr, dichten aber ohne ein Ohrpolster den Gehörgang nicht so vollständig von den Geräuschen der Außenwelt ab wie die Geräte mit Gummi. Die In-Ears ohne Silikon bieten so für alle, die nicht auf absolute Abschirmung und auf tiefste Bässe besonderen Wert legen, eine sehr gute Klangqualität.

Da ohne Silikonaufsatz die Passform der kleinen Lautsprecher nicht individuell dem Gehörgang angepasst werden kann, ist ihr Sitz etwas lockerer. So sind Kopfhörer ohne Silikon für fast jede Gelegenheit des Hörens geeignet, vielleicht mit den Ausnahmen von körperlicher Arbeit und heftigerer sportlicher Bewegung.

Wie funktionieren In-Ear-Kopfhörer?

So wie bei allen Lautsprechern muss auch bei diesen kleinen Kopfhörern das ankommende, meist elektrische, Eingangssignal in mechanische Schwingungen umgesetzt werden, die dann als Schall vom Menschen wahrgenommen werden können. Die Geräte sind also sogenannte Schallwandler. Sie sind nach ihrer Funktionsweise zu unterscheiden:

  • Elektrodynamische Schallwandler sind weit verbreitet und günstig bei hoher Wiedergabequalität.
  • Elektrostatische Schallwandler sind aufwendiger und teurer, haben aber einen breiteren Frequenzumfang.
  • Balanced-Armature-Schallwandler können besonders klein und leicht gebaut werden und haben gute Klangqualitäten, weshalb sie bei In-Ear-Kopfhörern bevorzugt zum Einsatz kommen.

Welche Arten von In-Ear-Kopfhörer gibt es?

Besonders wichtig ist die Wahl zwischen kabelgebundenen und kabellosen Produkten. Bei den kabellosen Geräten erfolgt die Übertragung der Audio-Daten-Signale über den Funkstandard Bluetooth.

True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer setzen sich dabei immer mehr durch. Sie sind tatsächlich frei von allen Verkabelungen. Die einfachen bluetoothfähigen Apparate sind dagegen noch untereinander kabelgebunden, auch wenn die Aufnahme des Signals über Bluetooth erfolgt. Das die beiden Stöpsel verbindende Kabel verläuft bei ihnen hinter dem Kopf in einem Nackenbügel.

Des Weiteren unterscheiden sich die kabelgebundenen wie die kabellosen Artikel nicht zuletzt darin, ob sie folgende Produkteigenschaften besitzen:

  • Mikrofon
  • Fernbedienung
  • regelbare Lautstärke
  • Annahme-Aufleg-Taste
  • Rauschunterdrückung
  • längere oder kürzere Akkulaufzeit
  • geschlossene oder halboffene Bauweise
  • klein oder größer, leicht oder schwerer

In der Regel liegt die Übertragungsfrequenz im Bereich von 20 Hz - 20 kHz. Es gibt aber auch Produkte, deren Frequenz von 8 Hz - 20 kHz oder von 10 Hz - 25 kHz geht.

Welche Codecs sind wichtig?

Bei der Übertragung von Tönen über Bluetooth müssen komprimierte Datenpakete wieder entpackt werden. Je nach Audio-Codec der Kopfhörer sind dabei die Qualitätsverluste geringer oder größer.

Die gängigen Codecs sind: SBC, aptX (HD), aptX Adaptive, LDAC, LHDC, AAC, LC3. Der Codec aptX gilt als guter Kompromiss zwischen diesen Versionen mit allen ihren Vor- und Nachteilen.

Fazit

In-Ears ohne Silikonaufsatz sind ein guter Mittelweg. Hörqualität und Tragekomfort sind vergleichbar. Abstriche an der Bewegungsfreiheit fallen eher gering aus.

Testbericht Informationen
Wenn Du mehr über Kopfhörer kabellos erfahren möchtest, findest Du hier einige Testberichte, die wir für Dich zusammengestellt haben
*Alle Preise in Euro inkl. gesetzl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten. Verfügbarkeit und ggf. Abholpreis beim Händler erfragen. Die angezeigten Preise können sich seit der letzten Aktualisierung beim jeweiligen Händler geändert haben. Unser Angebot umfasst nur Anbieter, die für Ihre Weiterleitung an den Shop eine Klick-Provision an uns zahlen. Die Reihenfolge der angezeigten Händlerangebote erfolgt nach Preis, das niedrigste Angebot (ohne Versandkosten) steht oben. Bei zwei oder mehr identischen Preisen entscheidet das Zufallsprinzip über die Reihenfolge.
x-pixel