Microsoft Windows 2000 Vollversion
Abbildung ggf. abweichend

Microsoft Windows 2000 Vollversion

Hersteller: Microsoft; Desktop- und Laptopbetriebssystem, Basierend auf der bewährten NT-Technologie, erweitertes Plug&Play.


Bitte informieren Sie sich beim Händler über den aktuellen Liefer- und Funktionsumfang

Unser Newsletter
  • Spannende Neuigkeiten
  • Exklusive Deals & Gewinnspiele
  • Kostenlos und jederzeit widerrufbar
2 Angebote ab 17,35€* bis 17,35€*
Approx APPICRV2 Eingebaut Schwarz - Kartenleser (CF, Speicherstick (MS), miniSD, MMC, MS D
Versand: 3,99 €
Derzeit nicht auf Lager Wir geben unser Bestes, w
17,35 *
29.08.2020
Microsoft Windows 2000 Pro CD Produktupdate / von Windows 9x
Versand: frei! 
Derzeit nicht auf Lager Wir geben unser Bestes, w
206,41 *
03.09.2020

Meinungen zu Microsoft Windows 2000 Vollversion



23.12.2005
Autor:
Win 2000 als alternative zu Win 98 SE
seit einem jahr verwende ich win2000 beruflich, da diverse programm-upgrades nicht mehr unter win98se liefen. win xp konnte mich damals nicht recht überzeugen (siehe meinungen dazu) und so bekam win2000 den zuschlag. habe es bis jetzt nicht bereut und würde win 2000 als win 98 se nachfolge weiterempfehlen. aber wie alle windows-versionen hat auch win2000 seine macken (zum glück aber nicht so oft bzw. selten)
Meinung schreiben
zurücksetzen
Bitte geben Sie Ihre Sterne-Bewertung ab
max. 150 Zeichen
zwischen min. 75 und max. 4.000 Zeichen
Bitte schreiben Sie einen Bewertungstext
Bitte geben Sie mindestens 75 Zeichen ein
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein
So funktioniert es:
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an. Nachdem Sie Ihre Bewertung abgegeben haben, schicken wir an diese Adresse eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie Ihre E-Mail bestätigt haben, können wir Ihre Bewertung bearbeiten. Ihre E-Mail-Adresse ist für andere nicht sichtbar.

Tests und Testberichte zu Microsoft Windows 2000 Vollversion

keine Wertung
"The good: Stable; easy to install; runs better on laptops than Windows NT does; powerful, sophisticated server; excellent help files; its improved interface is..."
mehr...
"Microsoft Windows 2000 Professional är en värdig uppföljare till NT4. Operativsystemet har ärvt NTs stabilitet och väl utveklade nätverksfunktioner samt lagt några..."
mehr...
Beliebte Produkte aus dieser Kategorie

Nachrichten zu Microsoft Windows 2000 Vollversion

Microsoft Quellcode: Erster Verdacht zur illegalen Veröffentlichung
(16.02.2004)
Vergangenen Donnerstag waren Teile des Microsoft Windows 2000 und Windows NT 0.4 Quellcodes ins Internet gelangt. In einer kurz darauf online gestellten Mitteilung versicherte das Unternehmen zunächst, dass die illegale Veröffentlichung nichts mit dem Shared Source Programm zu tun habe und auch nicht auf innere Sicherheitslücken zurückzuführen sei. Wie die PC Professionell berichtete, gibt es jetzt einen ersten Verdacht.

Microsoft hatte sofort die US-Bundespolizei FBI eingeschaltet und nach Angaben des Testmagazins gibt es nun erste Ergebnisse. Wie der Software-Riese bekannt gab, könnte es sich bei der undichten Stelle um einen Software-Entwickler handeln. Weitere Informationen wurden nicht öffentlich gemacht. Das Unternehmen gab an, weiter in Zusammenarbeit mit dem FBI nach dem Täter zu ermitteln. Bislang stehen alle unter Verdacht, die zurzeit mit den entsprechenden Code-Teilen arbeiten. Darunter befinden sich auch Entwickler, die im Rahmen der Shared Source Initiative Einblick in Teile des Quellcodes erhalten. Einige kommen von dem Software-Unternehmen Mainsoft, das direkt nach dem Bekanntwerden des entschlüpften Codes eine äußerst knappe Erklärung ins Netzt stellte, in der es die Partnerschaft mit Microsoft betonte. Aufgrund der Bedeutung der Initiative werde der Zugang der Partnerfirmen zu Teilen des Source Codes höchstwahrscheinlich nicht zurückgeschraubt, kommentierte Wilfried Grommen, General Manager für Microsofts Business Strategy für EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) nach Angaben der PC Professionell.

Der derzeit im Internet zugängliche Quellcode hat eine Größe von etwa 30000 Dateien, die ungefähr 13,5 Millionen Programmzeilen umfassen. Darunter sollen sich nach Angaben von Microsoft keine Information befinden, die eine Rekonstruktion des gesamten Codes erlauben, der schätzungsweise 35 bis 50 Millionen Programmzeilen enthalten soll. Trotzdem könnte das Unternehmen einen großen Image-Schaden erleiden. Zum einen können nun Interessierte bequem nach Schwachpunkten suchen. Zum anderen könnte es in Zukunft zu endlosen Streitereien kommen, ob Open-Source-Entwickler etwaige Details beim Redmonder Riesen abgeschrieben haben. Möglich wäre natürlich auch, dass Dritte unerwartet Teile des eigenen Quellcodes bei Microsoft wieder finden.
Eolas: Keine Änderungen am Internet Explorer
(03.02.2004)
Microsoft erklärte, dass vorerst keine Änderungen am Internet-Explorer vorgenommen werden, welche die Nutzung von Browser-Plug-Ins zum nahtlosen Darstellen von nicht HTML-kodierten in Websites eingebetteten Objekten auf dem PC-Bildschirm betreffen. Derartige Änderungen hatte der Konzern im Rahmen des Eolas-Patent-Streits bereits angekündigt.

Eolas hatte Microsoft auf Schadenersatz verklagt, denn der Internet-Explorer verletzt das Eolas-Patent (US-Patent-Nummer 5,838,906) über den automatischen Aufruf von Plug-Ins und Applets in Websites. Microsoft ist bereits schuldig befunden und zu Schadenersatz-Zahlungen von 521 Millionen US-Dollar verurteilt worden. Obwohl das Urteil bereits von mehreren Instanzen bestätigt worden ist, hat der Konzern immer wieder Einspruch eingelegt. Microsoft hatte jedoch trotzdem Änderungen am Internet Explorer angekündigt. Es sollte eine Dialogbox integriert werden, die vor Aufruf eines Plug-Ins im Browser erscheinen sollte. Zusätzlich war die Bereitstellung von Methoden angekündigt worden, die Entwicklern helfen sollte, die patent-geschützte Technik von Eolas zu umgehen. Jetzt erklärte Microsoft, dass man aufgrund der aktuellen Situation vor Gericht sowie aufgrund der Forderungen von Kunden und Partnern, vorerst auf die Modifikationen verzichten wolle.

Das Eolas-Patent war vor Gericht nicht unumstritten. Wie der Online-Nachrichtendienst heise online berichtete, nimmt das US-amerikanische Patentamt gegenwärtig eine Prüfung seiner Gültigkeit vor. Dies hat Microsoft dazu bewogen, weiter gegen die bereits gefällten Urteile vorzugehen und den Internet-Explorer zunächst nicht zu verändern.
News aus der Redaktion
  • 18.09.2020
    Lidl-Küchenmaschine: Günstige Alternative zum Thermomix

    17.09.2020
    Marktstart und Preis für die PlayStation 5 offiziell
  • 16.09.2020
    Neu: Apple bringt zwei Smartwatches und zwei Tablets raus

    15.09.2020
    Supergünstiger Renner unter den Laptops
  • 14.09.2020
    Mega-Schnäppchenalarm bei diesem XXL-Fernseher

    09.09.2020
    Ideale Alltagsbegleiter für eure Kids
  • 08.09.2020
    Gefragte Kaffeevollautomaten für unter 400 Euro

    07.09.2020
    Diese Samsung-Tablets haben es drauf
  • 03.09.2020
    Powerbank mit Qick Charge zum Spitzenpreis!

    02.09.2020
    Beats-Kopfhörer: Schnell sein bevor es vorbei ist
  • 01.09.2020
    Jetzt sparen beim Samsung Galaxy Tab A 8.0

    31.08.2020
    Waschtrockner zum kleinen Preis
  • 28.08.2020
    Beliebtester Fernseher von Sony

    27.08.2020
    Aktuell 30 Prozent bei diesem Smartphone sparen
  • 26.08.2020
    Comeback von Blackberry-Smartphones in 2021

    25.08.2020
    Unterwegs mit dem Hoverboard
  • 24.08.2020
    Preisknaller bei dem Xiaomi Mi 10 Lite 5G

    21.08.2020
    OnePlus 8 Pro als bestes Smartphone ausgezeichnet
  • 21.08.2020
    Mit diesem Schlauchboot entspannt umher schippern

    20.08.2020
    Der Hit sind gerade diese tragbaren Mini-Fernseher
  • 20.08.2020
    Diese verrückten Wecker helfen euch beim Aufwachen

    19.08.2020
    Mega-Schnäppchen bei 65-Zoller von Samsung machen
  • 18.08.2020
    Mobiltelefon und Lebensretter in einem Gerät