Sicher und bequem einkaufen

Die auf guenstiger.de gelisteten Händler wurden vor ihrer Aufnahme von einem speziellen Team auf ihre Sicherheit und ihren Service überprüft. Uns liegt sehr daran, dass die mit uns kooperierenden Händler die Zufriedenheit ihrer Nutzer und die Qualität ihres Shops im Blick haben. Deswegen wird die Aktualität ihrer Angaben regelmäßig überprüft. Wenn Sie dennoch einmal Probleme haben sollten, wenden Sie sich gerne an uns: supportguenstiger.de.

Ein guter Onlinehändler zeichnet sich durch folgende Punkte aus:
  • Faire Versandkosten
  • Sichere Bezahlarten
  • Gute telefonische Erreichbarkeit
  • Fehlerfreier Bestellvorgang im Onlineshop
  • Kurze Lieferzeiten
  • Den gesetzlichen Vorgaben entsprechende AGB
  • Kundenfreundlichen Support
  • Nutzerfreundliches Shop-Design

Shopbewertungen durch unsere Nutzer

Nicht zuletzt geben Ihnen die Bewertungen anderer Nutzer Aufschluss darüber, wie es um die Qualität eines Anbieters gestellt ist. In unseren Händlerbewertungen können Sie genau nachlesen, welche Erfahrungen Kunden vor Ihnen mit den verschiedenen Online-Shops auf guenstiger.de gemacht haben.


Ø Shopbewertung:

Je mehr Sterne ein Anbieter gesammelt hat, desto besser wurde er bewertet. Achten Sie dabei auch darauf, wie viele Nutzer dem Shop bereits ihr positives Feedback gegeben haben und wie aktuell die Angaben sind. Je mehr Nutzer ihre guten Erfahrungen in jüngster Zeit mit diesem Shop gemacht haben, umso eher können Sie sich darauf verlassen, dass in Punkto Lieferung, Bezahlung und Bestellabwicklung alles in Ordnung ist.

Haben auch Sie positive oder negative Erfahrungen mit einem Händler gemacht? Mit nur wenigen Klicks können Sie die Eindrücke Ihres Shopping-Erlebnisses mit anderen Usern teilen. So helfen Sie dabei, dass auch weiterhin nur die besten Online-Shops auf guenstiger.de gelistet sind.


Sichere Bezahlarten

Shopping im Internet ist bequem: Sie können zwischen zahlreichen Produkten wählen und haben mit wenigen Klicks einen gefüllten Warenkorb. Wenn es aber zur Kasse geht und die möglichen Bezahlverfahren angezeigt werden, brechen viele Nutzer ihren Einkauf ab. Entweder sagen ihnen die angezeigten Zahlungssysteme nicht zu oder sie sind ihnen schlichtweg unbekannt. guenstiger.de bringt Licht ins Dunkel – welche Merkmale sollte eine gute Bezahlart aufweisen?

Ein Bezahlsystem sollte sicher sein, aber auch einfach und komfortabel in der Bedienung. Außerdem spielt eine entscheidende Rolle, wie häufig ein Bezahlsystem im Netz angeboten wird und wie hoch das jeweilige Transaktionsvolumen ist.

Folgende Bezahlarten sind empfehlenswert:
  • Rechnung
  • Nachnahme
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • PayPal

Bitte beachten Sie, dass Händler für eine Zahlung per sicherer Nachnahme häufig einen Zuschlag verlangen.

Abzuraten ist von dem Bezahlverfahren Vorkasse und auch von dem der Sofortüberweisung.

Bei Vorkasse transferieren Sie dem Händler zunächst den Kaufbetrag auf sein Konto, bevor er Ihnen die Ware zukommen lässt. Bei unseriösen Anbietern besteht daher die Gefahr, dass Sie Ihre Bestellung nie zu Gesicht bekommen. Außerdem sammeln manche kleinere Händler zunächst einmal mehrere Anfragen, bevor sie selbst beim Großhändler bestellen. Erst danach werden die Waren an den Verbraucher weitergeleitet. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen und ist für den Verbraucher mehr als ärgerlich. Außerdem ist zu beachten, dass es im Falle einer Insolvenz des Onlineshops nicht möglich ist, die Vorkasse zurückzufordern, da diese dann zur Insolvenzmasse gehört. Zwar kann eine Forderungsanmeldung bei dem Insolvenzverwalter vorgenommen werden, die Aussicht auf Erfolg ist dabei jedoch sehr gering. Die Quoten bei einer Auszahlung liegen bei bis zu vier Prozent – Sie würden also nur einen geringen Teil Ihres Geldes erstattet bekommen. Darüber hinaus kann sich ein Insolvenzverfahren über mehrere Jahre hinziehen.

Ähnlich kritisch sieht guenstiger.de den inzwischen recht weit verbreiteten Bezahldienst „Sofort-Überweisung“. Dieser funktioniert auf den ersten Blick wie andere Online-Überweisungsverfahren – doch es gibt einen gravierenden Unterschied: Bei der „Sofort-Überweisung“ müssen Sie dem Anbieter Payment Network AG Ihre geheimen Daten PIN und TAN übermitteln, der diese dann an die kontoführende Bank weiterleitet. Doch PIN und TAN gehören niemals in die Hände Dritter! Als Bankkunde verstoßen Sie damit nicht nur gegen Ihre Sorgfaltspflicht, sondern gehen außerdem ein großes Sicherheitsrisiko ein. Bei anderen Diensten wie Pago, Telecash oder Giropay wird ein sicheres Java Applet eingesetzt, das in Ihrem Browser geladen wird. Die Daten werden ausschließlich direkt vom Browser an Ihre kontoführende Bank übertragen. Wir raten Ihnen daher, eine Online-Überweisung nur auf der Internetseite Ihrer kontoführenden Bank vorzunehmen.


Beliebte Produkte im Preisvergleich
News aus der Redaktion
  • 21.09.2017
    Kommt das Galaxy S9 mit einer neuen Superkamera?

    20.09.2017
    Smartes Fitnessband 15 Prozent günstiger als im Sommer
  • 20.09.2017
    Neues Tablet Amazon Fire HD 10 kommt auf den Markt

    19.09.2017
    UHD-TVs für jede Preisklasse
  • 19.09.2017
    ZTE Blade A910: Preissturz um 18 Prozent

    19.09.2017
    Neue Gerüchte um das Nokia 9
  • 18.09.2017
    Drohnen unter 500 Euro

    18.09.2017
    LG Electronics OLED55B7D fällt um 33 Prozent im Preis
  • 18.09.2017
    Warten auf das iPhone X

    15.09.2017
    LG V30 kommt für 899 Euro
  • 15.09.2017
    Delonghi EC 685: Espressomaschine um 17 Prozent reduziert

    14.09.2017
    Sony KD-65XE7005: 65-Zoller um 25 Prozent reduziert
  • 14.09.2017
    Aktuelle Smartphone-Schnäppchen

    13.09.2017
    iPhone 8 und 8 Plus ab dem 15. September vorbestellbar
  • 13.09.2017
    Apple Watch Series 3 vorgestellt

    13.09.2017
    Die Zukunft des Smartphones: Apple zeigt iPhone X
  • 12.09.2017
    Xiaomi Mi Mix 2 präsentiert